Bienenstich

Bienenstich ist ein klassischer Blechkuchen der bei Groß und Klein gleichermaßen beliebt ist. Ein feiner Hefeboden mit sahnig-cremiger Füllung und einer krossen Mandeldecke macht den Bienenstich einzigartig.

Zutaten: für 20 Stück Bienenstich

500 g Mehl
40 g frische Hefe
oder 2 Päckchen Trockenhefe
80 g Zucker
¼ Liter lauwarme Milch
1 Ei
100 g Butter oder Margarinde
½ TL Salz

Für den Belag :
200 g Butter oder Margarine
200 g Mandelblättchen
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 EL Milch

Für die Füllung :
1 Päckchen Puddingpulver Vanillegeschmack
oder 45 g Speisestärke, 2 Eigelbe
450 ml Milch
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
100 g weiche Margarine oder Butter
250 ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Bienenstich zwei Drittel des Mehls in eine große Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken, die Hefe hinein bröckeln.
1 TL Zucker und die Hälfte der lauwarmen Milch dazu geben, alles mit etwas Mehl vom Rand verrühren und mit etwas Mehl bestäuben.

Den Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat und die Mehlschicht starke Risse zeigt.
Das Fett in der restlichen lauwarmen Milch auflösen und zusammen mit dem übrigen Zucker, dem Salz, und dem Ei auf den Mehlrand geben. Nun alle Zutaten mischen und so lange mit einem Holzlöffel schlagen, bis der Teig Blasen wirft. Nun den Rest des Mehls darunter kneten.

Bei Verwendung von Trockenhefe entfällt der Vorteig. Trockenhefe mit Mehl und anderen Zutaten mischen und mit lauwarmer Milch, Fett und Ei gleich einen Hefeteig herstellen.
Für beide Arten der Teigherstellung gilt es den geschlagenen Hefeteig zugedeckt 30 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Für den Belag des Bienenstichs das Fett in einem Topf zerlassen, Mandelblätter, Zucker, Vanillezucker und 2 EL Milch zugeben. Alles zusammen einmal aufkochen lassen, zur Seite stellen.

Den gegangenen Teig aus der Schüssel nehmen, kräftig durchkneten und auf einem gefetteten, mit Mehl bestäubten Blech ausrollen.
Zugedeckt noch mal 30 Minuten gehen lassen. Den noch warmen Mandelbelag mit einem breiten Messer auf die Teigplatte streichen. Den Bienenstick im auf 200°C vor geheizten Backofen mit Ober/Unterhitze 25-30 Minuten backen. Den Bienenstich heraus holen und auskühlen lassen.

Nun die Füllung für die Bienenstiche vorbereiten:
Aus 450 ml Milch, 100 g Zucker, Vanillezucker und einem Päckchen Puddingpulver Vanillegeschmack einen dicken Pudding kochen. Unter mehrmaligem Umrühren erkalten lassen, damit sich keine Haut bildet.
100 g weiche Butter mit dem elektrischen Handmixer schaumig rühren.
Löffelweise unter weiterem Rühren den abgekühlten Pudding unter die gerührte Butter mischen.

Sahne mit einem Päckchen Sahnesteif steif schlagen, ebenfalls darunter ziehen.

Für die Zubereitung eines Puddings mit Speisestärke verrührt man die Stärke und Eigelbe mit etwas Milch.

Die übrige Milch mit Zucker und Vanillezucker zum Kochen bringen und die angerührte Speisestärke hineinrühren, kurz aufkochen und unter mehrmaligem Umrühren erkalten lassen.
Oder nach Konditorcreme Rezept eine etwas festere Pudding Grundcreme herstellen und anstatt dem Pudding zusammen mit weicher Butter eine Füllcrreme herstellen.

Den Bienenstich nach dem Erkalten in vier Stücke schneiden. Jeweils waagrecht einmal durchschneiden. Die Mandeldecke gleich in die endgültige Größe der Kuchenstücke schneiden. Den Boden mit Creme bestreichen, die Mandel- Oberteile etwas andrücken. Im Kühlschrank einige Zeit durchziehen lassen.

Zum Servieren des gefüllten Bienenstichs erst jetzt die eingeschnittenen, markierten Kuchenteile ganz in einzelne Stücke durchschneiden.

Kalorienangaben

Bei 20 Stück Bienenstich, hat 1 Stück ca. 420 kcal und ca. 27 g Fett