Nussecken

Dieses Rezept Nussecken ergibt ein klassisches, im Biss weiches, dennoch zartknuspriges Nussgebäck.
Die Zubereitung von diesem Gebäck ist einfach.
Nach dem Backen erfordert es allerdings etwas Zeit und Geduld um jede einzelne Nussecke an den Rändern mit flüssiger Schokolade zu bestreichen, was sich aber beim späteren Verzehren von dieser leckeren Nuss - Ecke im Nachhinein durchaus bezahlt macht.

Zutaten: für 24 Stück

Für den Mürbteigboden:
200 g Mehl
1 kleine Prise Salz
1 TL Backpulver (6 g)
90 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
90 g Margarine
Zum Bestreichen:
Etwa 150 g Aprikosenmarmelade
Für den Nussbelag:
3 EL Wasser
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
125 g Butter
100 g gemahlene Haselnüsse
100 g gemahlene Mandeln
75 g gehobelte Haselnüsse mit Haut
oder fein gehackte Haselnüsse mit Haut
25 g gehobelte Mandelblättchen
Außerdem:
Ca. 150 g Zartbitter Kuvertüre

Zubereitung:

Für die Zubereitung aus den oben stehenden Zutaten für Mürbteigboden, nach Grundrezept Mürbteig, einen Mürbteig herstellen.
Diesen Knetteig in eine Folie gewickelt, im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.
Ein schmales Kuchenblech mit einer Größe von etwa 32 x 26 cm mit etwas Fett einstreichen, ein Stück Backpapier darauf legen.
Oder ein herkömmliches Backblech oder die Fettpfanne vom Backofen mit Fett ausstreichen und Backpapier darauf legen.
Den kühlen Mürbteig mit dem Wellholz auf etwa die Größe 32 x 26 cm zu einem Rechteck ausrollen und in das kleinere Kuchenblech einlegen.
Beim großen Backblech nicht das ganze Blech belegen, sondern ebenfalls die entsprechende Größe der Teigplatte ausrollen und am Teigabschluss einen Streifen Aluminiumfolie auslegen, damit die Nussmasse beim späteren Backen nicht ausläuft.
Aprikosenmarmelade, falls notwendig in einer kleinen Schüssel etwas glatt rühren, anschließend die Marmelade auf den ausgerollten Mürbteig geben und gut verteilt verstreichen.
3 EL Wasser, Zucker, Vanillezucker und Butter in einen Kochtopf geben
Die verschiedenen Nussmischungen abwiegen.
Den Backofen auf 175 ° C vorheizen.
Das Wasser/Butter/Zuckergemisch auf der Kochplatte unter Rühren einmal aufkochen lassen.
Nussecken backen

Den Topf zur Seite ziehen und die Nüsse unterrühren.
Kurz abkühlen lassen, danach die Nussmasse noch gut lauwarm über die Aprikosenmarmelade auf dem Teig auftragen.
In den Backofen, in der Mitte der Backröhre stehend einschieben, mit Ober/Unterhitze bei 175 ° C, 25 – 30 Minuten backen.
Aus dem Backofen nehmen und das Nussgebäck etwas auskühlen lassen.
Das Gebäck in noch lauwarmen Zustand, mit einem Messer in 12,
etwa 8 x 8 große Vierecke schneiden, zuvor die äußeren Ränder vom Nusskuchen mit dem Messer etwas abschneiden, damit ein schöner gerader Abschluss entsteht.
Jedes Viereck nochmals diagonal halbieren, das aus einem Viereck 2 Dreiecke entstehen.
Das Nussgebäck so vorbereitet auf dem Blech liegend ganz auskühlen lassen.
Danach samt dem Backpapier vom Backblech auf den Tisch ziehen.
Kuvertüre mit zartbitterem Geschmack auflösen.
Die Schnittkanten der Nussecken kurz in die flüssige Schokolade tauchen oder diese mit einem Messer bestreichen und entweder auf einen Kuchenrost, auf welchen man ein Stück Aluminiumfolie aufgelegt hat, oder einfach auf ausgebreitete Aluminiumfolie zum Trocken auflegen.
Das Kuvertüre erst ganz trocknen lassen, danach kann man das Gebäck an einem kühlen Ort aufbewahrt, für längere Zeit in einer gut schließenden Blechdose mit Deckel frisch halten.

Tipp:

Diese Nussecken kann man mit einem scharfen Messer nochmals halbieren und erhält dadurch kleinere Nuss Ecken, welche zur Advents- und Weihnachtszeit sehr gut auf einen gemischten Plätzchenteller passen.

Kalorienangaben

Bei 24 Nussecken, hat 1 Stück ca. 250 kcal und ca. 16, 5 g Fett