Heidelbeerlikör selbst gemacht

Dieser Heidelbeerlikör wird auf ganz einfache klassische Weise mit einem 40%igem Waldhimbeergeist, Kandiszucker und für einen vollmundigen Geschmack mit Vanilleschote und Zimtstange verfeinert angesetzt.
Das Ergebnis ist ein im Geschmack feiner Heidelbeerlikör, welcher im langen Winter auf vielfältige Weise verwendet werden kann.
Natürlich ab und zu am Abend pur als Likör getrunken, aber auch 1 EL davon über ein Vanilleeis oder Vanillepudding, einer heißen Waffel oder Pfannkuchen gegossen schmeckt gleich viel besser.

Zutaten: für ca. 1 200 ml

500 g frische Heidelbeeren
400 g Kandiszucker
700 ml Waldhimbeergeist (40 % vol.)
1 ganze Vanilleschote
1 Zimtstange
Ca. 125 ml Wasser
1 TL Zitronensaft

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Heidelbeerlikör selbst gemacht die Heidelbeeren kurz unter kaltem Wasser waschen, anschließend gut abtropfen lassen.
Die Früchte in eine große Glasschüssel oder großes Einmachglas umfüllen und mit dem Stabmixer kurz pürieren, damit die doch etwas harte Heidelbeerhaut aufplatzt und das fruchtige Aroma freisetzt.
Weißen oder braunen Kandiszucker darüber streuen, mit dem Fruchtansatz vermischen.

Waldhimbeergeist mit 40 % Alkohol , oder einen anderen klaren Obstbrand mit mindestens 38 % Vol. darüber gießen.

Eine Vanilleschote der Länge nach an ein paar Stellen aufschlitzen und zusammen mit einer Zimtstange zuletzt zum Liköransatz hinzu geben.
Das Ganze mit einem sehr sauberen Löffel umrühren und zugedeckt für etwa 4 Wochen bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Dabei während der ersten Woche ab und zu umrühren, damit sich der Kandiszucker ganz auflösen kann.

Für die Fertigstellung vom Heidelbeerlikör:
Die Zimtrinde und Vanilleschote heraus fischen.
Den Liköransatz durch ein feinmaschiges Sieb in eine darunter stehende Schüssel durchseihen und gut abtropfen lassen, dabei aber nicht durch kräftiges Drücken nachhelfen, da der Likör sonst zu sehr eingetrübt werden kann und man recht viel Arbeit beim späteren Filtrieren hat.

Reichlich 125 ml Wasser aufkochen, abkühlen lassen, danach 1 TL Zitronensaft unterrühren.
Dieses Wasser erneut durch den aufgefangenen Heidelbeerrest durch das Sieb über den Heidelbeerlikör in die darunter stehende Schüssel durchlaufen lassen.
Den Früchterest kann man nun entsorgen.

Den aufgefangenen Heidelbeerlikör nun je nach Bedarf nochmals durch ein sehr feinmaschiges Sieb, oder durch ein in ein Sieb gelegtes ausgekochtes Baumwolltuch ohne Weichspüler gießen danach wenn notwendig nochmals ein- bis mehrmals durch Kaffeefilter filtrieren.
In Flaschen abfüllen und anschließend noch weitere 6 – 8 Wochen oder länger ruhen lassen.
Bis zur Adventszeit hat dann dieser Heidelbeerlikör sein volles Aroma entfaltet und dem Genuss steht nichts mehr im Wege.

Kalorienangaben

100 ml von diesem Heidelbeerlikör selbst gemacht enthalten ca. 290 kcal und ca. 25 % Vol. Alkohol