Eierlikör Rezept

Eierlikör gehört zu den klassischen Likörzubereitungen, welches vor allem in den 60 – 70iger Jahren ein überaus beliebtes Getränk bei jeder Party und vor allem bei Damen- Kaffeekränzchen war.
Da Eierlikör sanft cremig und süß im Geschmack ist, wird es auch heute noch bei vielen Gelegenheiten, vor allem an Weihnachten und zu Ostern immer wieder gerne serviert.
Hier bei diesem Rezept für Eierlikör wird als Alkoholbeigabe Weinbrand mit 40 % Vol. verwendet. Dies ergibt einen im Geschmack fein abgestimmten Eierlikör, welcher allerdings jung, oder bei guter Kühlung aufbewahrt, innerhalb von 4 - 5 Wochen getrunken werden sollte.

Zutaten: für 500 ml Eierlikör

200 ml Schlagsahne (30 % Fett)
Vanillemark von ½ Vanilleschote
4 frische Bio Eier Gr. M
150 g Puderzucker
200 ml Cognac oder Weinbrand ( alc.40% vol.)

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem selbstgemachten Eierlikör Rezept zuerst die Schlagsahne in einen Kochtopf geben.
Eine halbe Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das dunkle Vanillemark mit einem Messer herausstreifen, zur Sahne geben, die übrig gebliebene Vanilleschote ebenfalls in die Sahne legen.
Die Schlagsahne unter Rühren einmal aufkochen, danach bei etwas zurück gedrehter Heizstufe noch 2 - 3 Minuten weiter köcheln lassen.
Anschließend die Sahne kühl stellen.

Nach etwa 20 Minuten Puderzucker mit 4 Eidottern mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers aufrühren.
Danach bei hoher Drehzahl noch etwa 8 – 10 Minuten dickschaumig aufschlagen.

Die inzwischen abgekühlte Schlagsahne aus dem Kühlschrank nehmen, die Vanilleschote heraus fischen und entsorgen.
Die übrige Sahne durch ein feinmaschiges Sieb zum Eierschaum gießen.
Weitere 4 – 5 Minuten mit den Rührstäben des Mixers auf hoher Stufe einrühren.

Zuletzt abgemessenen Cognac, Weinbrand oder nach Wunsch auch Rum hinzu gießen, mit einem Löffel unterrühren, dabei auch die am Rand der Schüssel haftende dickliche Eier/Sahne gut mitnehmen.
Zuletzt den Eierlikör nochmals mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers ein paar Minuten aufrühren und mit Hilfe eines Trichters in Flaschen abfüllen.

Anschließend immer im Kühlschrank aufbewahren, wobei der Eierlikör dann 4 – 5 Wochen bei guter Qualität haltbar bleibt.

Tipp:

Ich habe hier bei diesem Eierlikör Rezept nur eine kleinere, gut überschaubare Menge zubereitet.
Diese Mengenangaben kann man bei mehr Bedarf einfach verdoppeln.
Die fest verschlossene mit Eierlikör gefüllte Flasche vor dem Einschenken 1 – 2mal kurz auf den Kopf und wieder zurück stellen, damit der Likörinhalt wieder gut vermischt wird.

Kalorienangaben

1 Likörglas (50 ml) enthalten ca. 180 kcal, ca. 7,8 g Fett und ca. 18 % vol. Alkohol