Brombeerlikör selbst gemacht

Dieses Rezept Brombeer- Likör ergibt einen selbstgemachten kräftig roten Fruchtlikör mit feinem natürlichem Brombeergeschmack.
Wobei man diesen Brombeerlikör auf zweierlei Arten herstellen kann und beide Zubereitungsarten gut gelingen.

Zutaten: für ca- 1400 ml

500 g Brombeeren
500 g Zucker
200 ml trockener Rotwein
200 ml Wasser
Saft einer Zitrone
1 Stück Zimtrinde
700 ml Wodka 40 % Alkohol
oder klarer Schnaps 40%ig
Brombeerlikör auf andere Art:
500 g Brombeeren
400 g weißen Kandiszucker
700 ml Cognac oder Weinbrand
200 ml abgekochtes Wasser mit
1 messerpitze Zitronensäure oder
1 EL reinen Zitronensaft

Zubereitung:

Kurz unter kaltem Wasser abgespülte Brombeeren, gut abgetropft in einen Kochtopf geben und leicht zerdrücken.
Zucker, Wasser, Saft einer ausgepressten Zitrone, eine getrocknete Zimtrinde und 200 ml von einem dunklen, trockenen Rotwein hinzu geben.
Das Ganze mit einem Rührlöffel umrühren, damit sich der Zucker löst und einmal sprudelnd aufkochen.

Anschließend die Fruchtmasse etwas abkühlen lassen, die Zimtrinde heraus fischen und die ganze Beerenmasse durch ein feinmaschiges Sieb durchseihen.
Sollten nun doch noch einige kleine Körnchen im Fruchtsirup vorhanden sein, den Vorgang wiederholen.

Zuletzt den Brombeersirup eventuell ein letztes Mal durch ein zuvor ausgekochtes Küchentuch ohne Weichspüler, oder noch besser durch eine Baumwollmullwindel, welche in das Sieb eingelegt wird, durchseihen.

Zuletzt den Wodka unter den Fruchtsirup einrühren und den Brombeerlikör mit Hilfe eines Trichters in mehrere kleinere oder 2 - 3 größere Flaschen einfüllen.
Mit den dazu gehörenden Schraubverschlüssen verschließen, mit hübsch beschrifteten Etiketten beklebt,für etwa 3 Wochen an einem kühlen Ort (kein Kühlschrank) ruhen lassen.

In der ersten Woche der Lagerung die Flaschen täglich ein- bis zweimal auf den Kopf stellen, damit sich der Brombeerlikör gut vermischt (nicht schütteln) danach in Ruhe noch 2 weitere Wochen lagern.

Anschließend kann man den ersten Brombeerlikör kosten und genießen.
Dieser Fruchtlikör ist, je nach Lagerungstemperatur, etwa 6 – 12 Monate bei gutem Geschmack haltbar.

Eine andere Möglichkeit Brombeerlikör herzustellen:
500 g Brombeeren in ein Glas oder eine Schüssel geben, etwa die Hälfte der Beeren zerquetschen.
400 g weißen Kandiszucker darüber streuen und mit 700 ml Cognac oder Weinbrand begießen.
Diesen Brombeeransatz nun zugedeckt an einem schattigen Platz etwa 3 - 4 Wochen ruhen lassen.
Danach für die Fertigstellung:
200 ml Wasser mit 1 messerspitze Zitronensäure oder 1 EL Zittronensaft aufkochen, abkühlen lassen und unter den Brombeeransatzlikör gießen und gut unterrühren.
Anschliießend auch diese Beerenmischung je nach Bedarf mehrmals durch ein Sieb und Filterpapier filtrieren und zuletzt in die vorgesehenen Flaschen abfüllen.
Den Brombeer- Likör nun vor dem endgültigem Genießen nochmals 2 - 3 Wochen in Flaschen gefüllt ruhen lassen.
Danach gut gekühlt genießen.

Tipp:

Aber auch für kleine Geschenke oder Mitbringsel ist dieser Brombeerlikör, vor allem für Menschen welche Selbstgemachtes schätzen, immer wieder willkommen.
100 ml Brombeerlikör ergeben etwa 4 – 5 halb eingefüllte Likörgläser (siehe Bild).
Das benutzte Baumwollküchentuch oder die Baumwollwindel gleich danach in einem Topf in kochendem Wasser auskochen und nach dem Trocknen für einen späteren erneuten Einsatz aufbewahren.
Besonders schnell sauber, natürlich nicht mehr blütenweiß werden die Tücher, wenn man ins Kochwasser 2 EL reines Soda gibt.
Sodapulver kann man entweder im Biomarkt oder im gut sortierten Drogeriemärkten besonders preiswert in 500 g Packungen kaufen.

Kalorienangaben

100 ml Brombeerlikör enthalten ca. 320 kcal, ca. 1 g Fett und ca. 20 % Alkohol