Kürbis Chutney

Dieses Rezept Kürbis- Chutney ergibt mit den genannten Zutaten ein süß-sauer- scharfwürziges Chutney, welches sehr gut als Beilage zu gegrilltem, gebratenem Fleisch, Fisch und Geflügel und Würstchen passt.
Oder man nimmt ein paar EL davon zum Würzen und Verfeinern von Gemüsepfannen, Wokgerichten oder indischen Currygerichten.

Zutaten: für 4 - 5 Gläser

500 g Kürbis (Sorte Hokkaido)
2 Äpfel
300 ml Wasser
200 ml Orangensaft
1 TL Salz
1 Stück Ingwer
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 - 2 scharfe Pfefferschoten
4 getrocknete Nelken
8 – 10 Pfefferkörner
2 Kardamom Kapseln
50 ml Weinessig
50 ml heller Balsamessig
1 – 2 EL Zitronensaft
350 g Gelierzucker 1 plus 1

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Kürbis Chutney zuerst den Kürbis halbieren, das innere Kerngehäuse und den weichen faserigen Kürbisfleischanteil mit einem Löffel heraus schaben.
Den Kürbis in mehrere Spalten schneiden, mit einem Sparschäler die Kürbisschale entfernen.
Das Kürbisfleisch in kleine (etwa 1x1 cm) Würfel schneiden, diese gleich in einen Kochtopf geben.
2 Zwiebeln, Knoblauchzehen sowie ein etwa 3 cm Stück frischen geschälten Ingwer in kleine Würfel geschnitten, zum Kürbis hinzu geben.

Eine scharfe spitze rote oder grüne Pfeffer- oder Chilischote mit einem Messer halbieren, das innere Kerngehäuse herausstreichen, die Schote in schmale Streifen schneiden und hinzu geben.

2 mittelgroße mürbe Äpfel schälen, in Würfel schneiden, mit in den Topf geben.

Orangensaft, 1 - 2 EL Zitronensaft, getrocknete Nelken, Wasser und Salz hinzufügen.

2 Kardamom Kapseln (siehe Bild) aufbrechen, die inneren kleinen Gewürzkörner heraus nehmen und diese gleich in einen Mörser umfüllen.
Zusammen mit den Pfefferkörnern mit dem Mörserstößel zermahlen und ebenfalls zum Kürbisgemisch in den Topf geben.
Sollte man keine getrockneten schwarzen Kardamomkapseln bekommen, dazu bereits gemahlenes Gewürzpulver verwenden.

Nun den Topfinhalt einmal gründlich aufkochen, anschließend bei zurück gedrehter Heizstufe alles noch etwa 40 – 60 Minuten (kosten) zwar weich, aber nicht zu Mus kochen, die Kürbisstücke sollten noch in etwa ihre Form behalten.
Nach Wunsch kann man jetzt etwa die Hälfte vom Kürbisgemüse mit einem Stabmixer leicht zerkleinern.

Die beiden Essigsorten hinzu gießen, unterrühren und auskühlen lassen.

Anschließend den Gelierzucker mit einem Rührlöffel gründlich unterrühren, damit sich der Zucker auflöst.
Nach persönlichem Geschmack das Kürbis- Chutney mit Salz, Chilipulver, Zitronensaft, Honig oder zusätzlichen Zucker abwürzen und über Nacht durchziehen lassen.

Am nächsten Tag das Kürbis- Chutney unter Rühren erneut aufkochen, anschließend noch weitere 4 Minuten (Kurzzeitwecker einstellen) sprudelnd weiter kochen lassen, dabei das Umrühren nicht vergessen.

Saubere mit heißem Wasser ausgespülte Marmeladengläser mit Schraubdeckeln (Twist Off) bereit stellen.
Das heiße Kürbis Chutney mit einem Schöpfer in die Gläser einfüllen, den dazu gehörenden Deckel aufsetzen und fest zuschrauben.
Anschließend die Gläser für ein paar Minuten auf den Kopf stellen.
Danach wieder umdrehen, ganz auskühlen lassen und mit beschrifteten Etiketten versehen.

Tipp:

Nimmt man zum Einfüllen des Chutneys dekorative kleinere Gläser, sind das kleine selbst gemachte Mitbringsel für Freunde und Verwandte.

Kalorienangaben

100 g Kürbis Chutney hat ca. 170 kcal und 0,1 g Fett
1 EL Kürbis Chutney (ca.20 g) hat ca. 35 kcal