Fladenbrot Türkische Art

Dieses Rezept Fladenbrot auf Türkische Art (Pide) ist eine Rezeptidee, um ein türkisches Fladenbrot einmal selbst im eigenen Backofen, nach Hausfrauenart zu backen.
Das Charakteristische an diesem Fladenbrot ist, dass es besonders weich und luftig ist.
Das I- Tüpfelchen ist das Bestreuen mit weißem Sesam und Schwarzkümmel, auch unter der Bezeichnung „Römischer Koriander“ bekannt, welche dem Fladenbrot den typischen Geschmack verleihen. Schwarzkümmelsamen haben einen ziemlich ausgefallenen Geschmack, zuerst erscheinen sie leicht bitter, danach etwas scharf würzig mit einem leichten kümmelartigen Duft, weshalb man dabei etwas sparsamer als mit Sesam umgehen sollte, damit es den Geschmack zwar unterstreicht, aber nicht überlagert.
Die Zubereitung ist einfach. Das Brot schmeckt am Besten, wenn es gerade ausgekühlt, frisch gebacken verspeist, oder kurz vor dem Servieren noch einmal kurz erwärmt, wird.

Zutaten: für 2 Stück

Für den Hefeansatz:
1 Würfel frische Hefe (42g)
1 TL Zucker
5 - 6 EL lauwarmes Wasser
oder ersatzweise 2 Päckchen
Trockenhefe (14 g)
Für den Brotteig:
500 g Mehl Type 550
oder Type 405
etwas zusätzliches Mehl
zum Kneten
1 geh. TL Backpulver (8 g)
1 TL Salz (10 g)
2 EL mildes Olivenöl
250 ml lauwarmes Wasser
100 ml lauwarme Milch
Zum Bestreichen:
1 zerquirltes Ei
2 EL mildes Olivenöl
oder Sonnenblumenöl
Zum Bestreuen:
2 TL weißen Sesamsamen
1 TL Schwarzkümmel

Zubereitung:

Für die Zubereitung zuerst die Hefe zusammen mit 1 TL Zucker und lauwarmem Wasser in einer kleinen Schüssel anrühren, 1 TL Mehl darüber streuen.
Etwa 10 – 15 Minuten
zugedeckt in der Küche zum Gären der Hefe stehen lassen.
Bei Verwendung von Trockenhefe entfällt dieser Vorgang, die Trockenhefe wird sofort zusammen mit Salz, Backpulver und Olivenöl zum Mehl gegeben und der Brotteig zusammen mit lauwarmen Wasser und Milch geknetet.
Während der Wartezeit, bis die frische Hefe gärt, ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Mehl abwiegen, in eine große feuerfeste Backschüssel geben, Salz und Backpulver darunter mischen, das Olivenöl kreisförmig auf das Mehl träufeln.
In die Mitte vom Mehl mit der Hand eine tiefe Mulde eindrücken.
In diese Vertiefung den gegärten Hefeansatz gießen und zusammen mit 250 ml lauwarmen Wasser und 100ml lauwarmer Milch alles zusammen mit den Knethaken des elektrischen Handmixers, zu einem weichen Brotteig verkneten. Dabei immer wieder wenig Mehl unter den Teig auf den Schüsselboden streuen und den Hefeteig solange bearbeiten, bis ein locker luftiger Brotteig entstanden ist.
Den Fladenbrotteig nun mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort solange stehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.
Das geht besonders schnell, wenn man die Schüssel, samt Teig in eine große Plastiktüte steckt und für 20 – 25 Minuten in den auf 50 ° C vor geheizten Backofen zum Hochgehen des Teiges stellt.
Den lockeren Hefeteig aus der Schüssel nehmen und auf eine mit Mehl bestreute Arbeitsfläche legen.
Mit immer wieder, sowenig wie möglich zusätzlichem Mehl, den Teig nun mit den Händen ein paar Minuten durchkneten.
Anschließend aus der Teigmasse 2 Fladenbrote mit einem Durchmesser von etwa 20 – 22 cm formen.
Auf das vor bereitete Backblech in genügend Abstand zueinander legen und nun ohne weitere Abdeckung in der warmen Küche stehend,
etwa 30 – 40 Minuten zum erneuten Hochgehen des Teiges stehen lassen.
Rechtzeitig den Backofen auf 230° C vorheizen, zuvor eine feuerfeste Schüssel mit Wasser auf den Boden der Backröhre stellen.
1 Eidotter zusammen mit Öl mit einer Gabel zerquirlen.
Kurz vor dem Einschieben in den Backofen das aufgegangene Fladenbrot mit dem Finger an verschiedenen Stellen ein paar Mal fest eindrücken, anschließend mit dem zerquirlten Ei bestreichen mit hellem Sesam und Schwarzkümmel, oder nur hellen und dunklen Sesam bestreuen und in den Backofen in die Mitte der Backröhre einschieben.
Nach Wunsch kann man dem Fladenbrot, vor dem Bestreuen mit Sesam, auch noch zuvor zusätzlich mit dem Finger, welcher zuvor in etwas Olivenöl getaucht wird, ein grobes Gittermuster aufdrücken.
Die Fladenbrote, im auf 230 ° C vor geheizten Backofen, mit Ober/Unterhitze, in der Mitte der Backröhre stehend, etwa 20 Minuten hell backen.Aus dem Backofen nehmen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und frisch gebacken genießen.

Tipp:

Gerade ausgekühltes Fladenbrot kann man sehr gut einfrieren und bei Bedarf noch einmal aufbacken und wie frisch gebackenes Brot genießen.
Auch kann man aus der ganzen Teigmasse, entweder ein großes Brot (etwas längere Backzeit) oder 4 kleine Fladenbrote formen und backen.
Ein eher weiches Fladenbrot bekommt man, wenn man es nach etwa 5 Minuten des Auskühlens, mit einem Küchentuch bedeckt, oder es darin einwickelt.
Oder man steckt das noch leicht lauwarme Fladenbrot in eine Plastiktüte mit ein paar eingestochenen Luftlöchern.

Kalorienangaben

100 g Fladenbrot türkische Art hat ca. 230 kcal und ca. 2.5 g Fett