Kürbisbrötchen

Bei diesem Rezept Kürbisbrötchen, wird weich gekochtes, püriertes Kürbisfleisch, mit dem Teig verknetet.
Dies gibt den Brötchen einen zarten Kürbisgeschmack und eine schöne gelbe Farbe.

Zutaten: für 12 Stück

200 g Kürbis (Sorte Hokkaido)
250 ml Wasser
1 TL Zucker
1 TL Zitronensaft
Für den Hefebrotteig:
30 g frische Hefe
1 TL Zucker
200 ml lauwarme Milch
50 g weiche Butter
1 TL Salz (10 g)
400 g Weizenmehl Type 405
oder Weizenmehl Type 550
50 g Hartweizengrieß
Ca. 50 g extra Mehl zum Kneten

Zubereitung:

Für die Zubereitung 200 g Kürbisfleisch der Sorte Hokkaido abwiegen, die äußere Schale gründlich waschen, denn diese wird nicht abgeschält, sondern wird mitgekocht.
Den Kürbis in kleinere Stücke schneiden, in einen kleinen Kochtopf geben und mit etwa 250 ml Wasser bedecken, aufkochen lassen, anschließend bei zurück gedrehter Heizstufe, in noch weiteren 10 - 12 Minuten weich kochen.
Die Kürbisstücke durch ein Sieb abseihen, gut abtropfen lassen, danach die noch warme Kürbismasse gleich durch das Sieb in eine darunter stehende Schüssel durchdrücken.

Oder den Kürbis wieder in den Topf zurück geben und mit einem Esslöffel oder einem Kartoffelstampfer zu einem
Kürbispüree zerdrücken.
Das noch lauwarme Kürbispüree mit 1 TL Zucker und 1 TL Zitronensaft würzen, gut unterrühren.
200 ml Milch lauwarm erwärmen.
Für den Vorteig: Frische Hefe etwas zerbröckelt in eine Schüssel geben.
1 gehäuften TL Zucker darüber streuen, zusammen mit 100 ml lauwarmer Milch zu einem Hefebrei verrühren und mit wenig Mehl bestreuen.
Anschließend mit einem Tuch abgedeckt, etwa 15 Minuten zum Vorgären der Hefe, in der warmen Küche stehen lassen.
Mehl, Hartweizengrieß, 1 großer TL Salz in eine Backschüssel einfüllen.
Alle Zutaten miteinander vermischen.
Mit der Hand in die Mitte vom Mehlgemisch eine tiefe Mulde eindrücken, die vor gegärte Hefe in diese Vertiefung gießen.
Die restliche 100 ml Milch nochmals erwärmen, die Butter in die Milch geben und in der Milch leicht schmelzen lassen.
Für die Teigzubereitung: mit Hilfe des elektrischen Handmixers, mit den Knethaken, alle Zutaten zusammen mit der restlichen Milch und Butter zu einem weichen Brotteig verkneten, dabei gleichmäßig das Kürbispüree mit einarbeiten. Zuletzt den weichen Teig auf die mit Mehl bestreute Tischplatte legen und mit den Händen weiter arbeiten, dabei mit immer wieder etwas zusätzlichem Mehl den Teig weiter kneten , bis er zwar noch weich, dennoch nicht mehr auf der Arbeitsfläche kleben bleibt.
Den Teig wieder in die Backschüssel legen, mit einem Tuch abgedeckt, solange in der warmen Küche stehen lassen, bis sich das Teigvolumen sichtbar verdoppelt hat, das dauert etwa 30 – 40 Minuten, je nach Raumtemperatur.
Anschließend den Brotteig nochmals auf der Arbeitsfläche kräftig durchkneten und in 12 kleine Teigportionen von jeweils etwa 75 g Gewicht aufteilen.
Jedes kleine Teigstück einzeln durchkneten, zwischen den Händen zu einer Kugel rollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit der Hand etwas flacher drücken.
So fort fahren, bis alle Kürbisbrötchen geformt sind.
Die Brötchen nochmals, ohne Abdeckung, auf die doppelte Größe aufgehen lassen.Das geht jetzt schneller und dauert, je nach Raumtemperatur etwa 15 - 20 Minuten.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 190 ° C vorheizen.
Die aufgegangenen Brötchen, kurz vor dem Einschieben in den Ofen, an der Oberseite über Kreuz mit einem Messer einschneiden und dünn mit Mehl bestäuben.
Das Backblech mit dem Gebäck in den heißen Backofen einschieben und mit Ober/Unterhitze, in der Mitte der Backröhre stehend, bei 190 ° C. ca. 30 Minuten backen.

Tipp:

Diese Kürbisbrötchen schmecken entweder nur mit Butter bestrichen, aber auch mit einem süßen Aufstrich wie Marmelade oder Honig, oder mit Frischkäse oder Schnittkäsescheiben belegt, sowie frisch gebacken serviert, als Brotbeilage zu einer Suppe oder Eintopf, besonders gut.
Die Brötchen kann man frisch gebacken sehr gut einfrieren und bei Bedarf nochmals im Backofen oder auf dem Toaster aufbacken.

Kalorienangaben

Bei 12 Kürbisbrötchen, hat 1 Stück ca. 180 kcal und ca. 4 g Fett