Brombeerkuchen im Glas

Diese kleinen Brombeerkuchen im Glas gebacken, ergeben saftige Rührkuchen, welche in backfesten Einmachgläsern im Backofen gebacken werden anschließend für eine gute Haltbarkeit luftdicht verschlossen als Kuchenvorrat aufgehoben werden können.

Zutaten: für 3 Weckgläser, je 500 ml Inhalt

75 g weiche Butter
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
3 Eier Gr. M
1 Prise Salz
150 g Weizenmehl Type 405
2 gestrichene TL Backpulver (8g)
1 – 2 EL Milch
Etwas Butter und Semmelbrösel
Außerdem:
125 g frische Brombeeren
3 Sturzgläser mit 500 ml Inhalt
passende Gummiringe, Glasdeckel
und Klammern zum Verschließen

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Brombeerkuchen im Glas sollten zuerst die vor gesehenen, zuvor sauber gespülten und wieder getrockneten Gläser bis etwa zwei Drittel der Höhe mit etwas Butter ausgestrichen und mit Semmelbrösel bestreut werden.

Die dazu passenden Gummiringe in einem Topf in Wasser auskochen, dabei die Ringe im heißen Wasser liegen lassen.

Brombeeren kurz unter kaltem Wasser abbrausen und ebenfalls trocken tupfen.

Den Backofen auf 180 ° C vor heizen.

Weiche Butter mit Zucker, Eier, einer Prise Salz und Vanillinzucker mit den Rührstäben des elektrischen Handmixer schaumig aufrühren.

Den Handmixer ausschalten und mit einem Rührlöffel weiter arbeiten.

Mehl mit Backpulver vermischen, in ein Sieb umfüllen, über die schaumige Eier/Buttermasse sieben und zusammen mit etwas Milch zügig unterrühren.
Dabei den Rührteig nicht zu lange rühren, gerade solange bis das Mehl ohne Spuren eingearbeitet ist.

Jeweils 1 leicht gehäuften EL Teig in jedes der drei Weckgläser einfüllen.

Darüber die Brombeeren verteilen und mit dem restlichen Rührteig abdecken und die Gläser ohne Abdeckung in der Mitte der Backröhre auf den Backrost stellen.
Anschließend die kleinen Kuchen bei 180 ° C , mit Ober/Unterhitze etwa 40 Minuten backen.
Den ersten Brombeerkuchen im Glas vorsichtig mit Topflappen aus der Backröhre holen und auf ein doppelt liegendes Küchentuch stellen.
Einen nassen Gummiring aus dem Wasser nehmen, auf den Glasrand legen und zügig mit dem dazu gehörenden Glasdeckel und Halteklammern verschließen.
Dabei immer mit einem Küchentuch arbeiten, da das Kuchenglas sehr heiß ist.

Auf diese Weise das zweite und zuletzt das dritte Kuchenglas verschließen und bis zum nächsten Tag ganz erkalten lassen.

Sollte nun doch ein Glas nicht dicht verschlossen sein, kann man den nun kalten Kuchen im Glas erneut sorgfältig mit einem trockenen Gummiring, Deckel und Klammern verschließen.
In die Fettpfanne vom Backofen etwa 2 cm kaltes Wasser einfüllen, das Glas in das Wasserbad stellen.
Den Backofen auf 180 ° C aufheizen, sobald die Temperatur erreicht ist, den Backofen ausschalten und den Brombeerkuchen im Glas noch weitere 10 – 15 Minuten mit leicht geöffneter Backofentüre im Backofen stehen lassen.
Anschließend aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter wiederum ganz erkalten lassen.

Tipp:

Verdoppelt man die Zutaten kann man bequem 6 kleine Brombeerkuchen im Glas auf einmal backen.
Diese Rührkuchen im Glas sind bei mir bei trockener etwas kühler Lagerung (kein Kühlschrank), voraus gesetzt sie sind luftdicht verschlossen, mindestens 2 Monate bei gutem Geschmack haltbar.
Ein Brombeerkuchen im Glas ist für eine kleine Kuchenmahlzeit für 2 – 3 Personen ausreichend.

Kalorienangaben

1 ganzer Brombeerkuchen im Glas enthält ca. 490 kcal und ca. 28 g Fett
1 kleine Portion Brombeerkuchen im Glas hat ca. 163 kcal und ca. 9,3 g Fett