Kirschkuchen im Glas gebacken

Diese kleinen Rührkuchen mit Kirschen und Kirschwasser im Glas gebacken, sind in dieser Zusammensetzung nur für Erwachsene geeignet.
Wenn Kinder mitessen, oder auch Erwachsene welche keinen Alkohol möchten, kann man anstatt dem Kirschwasser einfach mehr vom Kischfruchtsaft unter den Teig rühren, oder ein Kuchenglas ohne Alkohol zubereiten.

Zutaten: für 3 kleine Kuchen

75 g weiche Butter oder Margarine
75 g Zucker
2 Eier Gr. M getrennt
1 kleine Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker (8 g)
150 g Mehl Type 405
2 gestrichene TL Backpulver (8 g)
50 g Schokolade halbbitter
6 EL Kirschwasser 40 % vol
1 Glas Sauerkirschen (350 g Abtropfgewicht)
2 - 3 El Kirschen Fruchtsaft aus dem Glas
oder frische Sauerkirschen
2 EL Schokoladenstreusel gekauft (20 g)
Außerdem:
3 Weck – Rundrandgläser (Sturzgläser, je 500 ml Inhalt)
3 Einkochringe 94 x 108 zum Abdichten
Passende Klammern zum Verschließen

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Kirschkuchen im Glas gebacken, werden zuerst die vor gesehenen, trockenen Gläser bis etwas über die Hälfte der Höhe gut mit Butter ausgestrichen und mit etwas Semmelbrösel oder Mehl bestreut.


Die Einkoch- Gummiringe in einem Topf mit etwas Wasser kurz auskochen und für später gleich im Wasser liegen lassen.

Das Sauerkirschenglas öffnen, die Kirschen durch ein Sieb abseihen, gut abtropfen lassen, die Kirschenflüssigkeit darunter auffangen.
Bei Verweindung von frischen Sauerkirschen, diese entkernen, in etwas Zuckerwasser weich kochen, anschließend durch ein Sieb abseihen, das Kochwasser darunter auffangen und auskühlen lassen.

Den Backofen auf 180 ° C vor heizen, dabei den Backofenrost gleich in die Mitte der Backröhre einschieben.

Mehl zusammen mit Backpulver in eine Schüssel geben und vermischen.

Schokolade mit einem Messer in kleine Stückchen schneiden.

2 EL Schokoladenstreusel in eine Tasse geben.

Weiche Butter, Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben.

Die Eier in Eidotter und Eiklar trennen.
Das Eiweiß in eine schmale extra Schüssel einfüllen.
Die Eidotter gleich zur Butter/Zucker Mischung in die Rührschüssel geben.

Die Eiweiße mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers kurz anrühren, eine sehr kleine Prise Salz hinzu geben und zu festem Eischnee rühren.

Gleich mit den benutzten Rührstäben weiterarbeiten.
Weiche Butter mit Zucker, Eidotter und Vanillezucker mit den Rührstäben gut schaumig aufrühren.

3 EL Kirschwasser mit einrühren.

Das Mehlgemisch in ein Sieb umfüllen und darüber sieben.
Etwa der Hälfte vom Eischnee und 2 – 3 EL vom aufgefangenen Kirschfruchtwasser hinzu geben und ganz kurz zu einem Rührteig verrühren.

Den Handmixer ausschalten, mit einem Rührlöffel weiter arbeiten.

Die Schokoladenstückchen und etwa 2/3 von den Sauerkirschen kurz mit dem Rührlöffel unter den Teig rühren.

Rest Eischnee zuletzt locker unter den Teig unterziehen.

Den Kirschen- Rührteig gleichmäßig verteilt in die vor bereiteten Einmachgläser einfüllen.
Die restlichen Sauerkirschen darüber verteilen.

Die Kuchengläser in den Backofen stellen und bei 180 ° mit Ober/Unterhitze ca. 35 Minuten backen.
Ein Kuchenglas aus der Backröhre nehmen, einen EL Kirschwasser über den heißen Kirschkuchen gießen, sofort mit einem Teil der Schokoladenstreusel bestreuen und zügig den nassen Einkochring auf den Glasdeckel legen, über das Kuchenglas stülpen und mit den dazu gehörenden Klammern gut verschließen.
Die Kuchen ganz auskühlen lassen, am Besten über Nacht, erst dann die Klammern entfernen und dabei gleichzeitig prüfen, ob jedes Glas dicht verschlossen ist.

Tipp:

Diese kleinen Kirschkuchen im Glas gebacken sind auf diese Weise konserviert, mindestens 3 Monate haltbar.
Ein Kirschkuchen im Glas (je ca. 300 g) ist für eine kleine Kuchenbeilage für 2 – 3 Personen ausreichend.

Kalorienangaben

1 Kirschkuchen im Glas gebacken enthält ca. 690 kcal und ca. 24, 4 g Fett