Gefüllter Zitronenkuchen

Dieses Rezept Gefüllter Zitronenkuchen ergibt einen sehr saftigen Zitronenkuchen, welcher in der Art einer Punschtorte mit alkoholisiertem Fruchtsaft getränkt, mit Erdbeermarmelade gefüllt und mit einem säuerlichen Zitronen – Zuckerguss überzogen wird.
Lässt man dem Zitronenkuchen 1 Tag Zeit zum Durchziehen, wird dies ein sehr saftiger Rührkuchen, welcher zum Dessert, zum Nachmittagskaffee oder Teekränzchen immer wieder willkommen ist.

Zutaten: für 8 Stück Kuchen

75 g weiche Butter oder Margarine
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker (8g)
2 Eier Gr. M
75 g Mehl Type 405
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver (8g)
1 TL abgeriebene Zitronenschale
3 Tropfen Backöl Zitrone
Zum Tränken des Kuchens:
5 - 6 EL Orangensaft
2 – 3 EL Orangenlikör oder Cognac
Zum Füllen:
4 – 5 EL Erdbeermarmelade
Für den Zuckerguss:
75 g Puderzucker
Zitronensaft nach Bedarf
1 TL Öl
Außerdem:
1 kleinere runde Kuchenform mit abnehmbarem Ring
(Springform) mit einem Durchmesser von 20 cm

Zubereitung:

Für die Zubereitung zuerst die Backform mit etwas Butter ausstreichen, dünn mit Mehl bestäuben.
Den Backofen auf 200 ° C vorheizen, den Backofenrost in die Mitte der Backröhre einschieben.
Weiche Butter oder Margarine mit dem elektrischen Handmixer schaumig rühren.
Zucker in zwei Portionen dazu geben und weiter rühren.
Nacheinander die Eier hinzu geben, weiter rühren, bis eine schaumige Masse entstanden ist, anschließend den Vanillezucker unterrühren.
Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen, hinzu geben und zügig einen geschmeidigen Rührteig herstellen, dabei das Mehl nicht zu lange einrühren, gerade so lange, bis das Mehlgemisch gut mit den anderen Backzutaten verbunden ist.
Zuletzt abgeriebene Zitronenschale und ein paar Tropfen Zitronenaroma aus dem Fläschchen darüber geben und leicht unterheben.
Den Teig in die vorbereitete Kuchenform einfüllen, die Oberseite etwas glatt streichen.
Im auf 200 ° C vor geheizten Backofen, mit Ober/Unterhitze, etwa 20 – 23 Minuten zu einem hellen Rührkuchen backen.
Die Form aus dem Backofen nehmen, den Kuchen mit einem Messer vorsichtig an den Kuchenrändern lösen, den Springformrand öffnen und den kleinen Zitronenkuchen auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.
Zum Füllen und Tränken des Kuchens: den Kuchenboden einmal quer durchschneiden, beide Böden mit dem Orangensaft/Alkoholgemisch beträufeln.
Wenn Kinder mitessen, nur Orangensaft verwenden.
Den unteren Boden mit Erdbeermarmelade oder einer anderen bevorzugten Konfitüre bestreichen.
Die zweite Kuchenplatte darauf legen, etwas festdrücken.
Aus Puderzucker und soviel Zitronensaft wie notwendig ist, um einen nicht zu dicken streichfähigen Zuckerguss herzustellen, einen Zuckerguss anrühren.
Zuletzt einen TL neutrales Pflanzenöl hinzu geben und gut unterrühren.
Den Zitronen – Zuckerguss über den Kuchen gießen, zügig auf dem Kuchen verteilen und auch die Kuchenränder mit einbeziehen.
Den Zuckerguss gut trocknen lassen, erst dann den Zitronenkuchen in 8 kleinere Kuchenstücke aufschneiden und genießen.

Tipp:

Dieser Zitronenkuchen bleibt, wenn er kühl gelagert und mit Alufolie abgedeckt ist, für mindestens eine Woche saftig und frisch.

Kalorienangaben

Ein Stück gefüllter Zitronenkuchen hat ca. 260 kcal und ca. 8,5 g Fett