Kleiner Apfel - Quarkkuchen

Diese Rezeptangaben für einen kleinen Apfel – Quarkkuchen, sind für ein Kuchenblech mit abnehmbarem Rand (Springform), mit einem Blechdurchmesser von 20 cm gedacht.

Zutaten: für 8 Stück Kuchen

Für den Mürbteigboden:
125 g Mehl
1 Prise Salz
30 g Zucker
1 Ei
60 g Butter oder Margarine

Für den Kuchenbelag:
500 g Äpfel
1 EL Zitronensaft
2 Eier getrennt
1 EL kaltes Wasser
90 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
20 g Speisestärke
1 EL Hartweizengrieß (15 g)
1 TL Backpulver
250 g Speisequark (Magerstufe)

Zubereitung:

Dazu zuerst aus den oben angegebenen Zutaten rasch einen kleinen Mürbteigboden nach Grundrezept herstellen.
Diesen in Folie eingewickelt 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, in kleinere Würfel schneiden, anschließend sofort mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit sie sich nicht braun verfärben.

Rechtzeitig den Backofen auf 200 ° C vorheizen, dabei den Backofenrost gleich in die Mitte der Backröhre einschieben.
Eine Backform mit etwas Butter oder Margarine ausstreichen, leicht mit Mehl bestäuben.
Den Mürbteig aus dem Kühlschrank nehmen.
Auf einer mit etwas Mehl bestäubten Arbeitsfläche auf die Größe des Kuchenblechs auswellen, dabei
einen etwas höheren Rand aus Teig formen.
Die Eier in zwei verschiedene Rührschüsseln, getrennt einfüllen.
Das Eiweiß mit dem elektrischen Handmixer zu steifen Eischnee schlagen.
Mit dem Mixer gleich weiter arbeiten, die Eidotter mit 1 EL kaltem Wasser schön schaumig aufschlagen.
In zwei Portionen, den Zucker hinzu geben und ständig weiter schlagen, bis ein schaumiger, dicklicher Eigelbschaum entstanden ist.
Die Speisestärke abwiegen, mit Vanillezucker, Backpulver und Hartweizengrieß vermischen.
Alles, wiederum mit dem Mixer unter den Eigelbschaum unterrühren.

Jetzt den Handmixer abschalten, Stecker ziehen und zur Seite legen.

Mit einem herkömmlichem Rührlöffel weiter arbeiten.
Den Quark und die Apfelwürfel darunter mischen.
Zuletzt locker, aber gründlich den steifen Eischnee unter die Quarkfüllung unterheben.
Auf den vorbereiteten Mürbteigboden einfüllen und etwas glatt streichen.
Sofort in den auf 200 ° C, vor geheizten Backofen stellen und etwa 45 Minuten backen,
dabei vielleicht in den letzten 10 Minuten der Backzeit ein Stück Backpapier auf den Apfel- Quarkkuchen legen, damit die Oberseite des Kuchens nicht zu sehr anbräunt.
Den Kuchen aus dem Backofen nehmen, auf einem Kuchengitter zum Auskühlen stellen, eventuell, ganz vorsichtig mit einem Messer, den Kuchen ringsum am Rand etwas vom Rand des Kuchenbleches entfernen, damit er beim Erkalten nicht in der Mitte zusammen fällt.
Den Springformrand erst nach dem vollständigen Abkühlen des Kuchens ganz entfernen.

Tipp:

Dieser etwas kleinere, einfache Apfel- Quarkkuchen ist sehr saftig und nicht zu süß im Geschmack und bleibt bei etwas kühler Lagerung mindestens 1 Woche frisch.

Kalorienangaben

Bei 8 Stück Apfel – Quarkkuchen, hat 1 Stück ca. 210 kcal und ca. 8 g Fett