Pfifferling Soufflé


Zutaten: für 4 Personen

200 g frische Pfifferlinge
1 kleine Zwiebel
2 Eier
20 g Butter (1 EL)
50 g geriebener Käse
Salz und Pfeffer
Für den Teig:
20 g Butter (1 EL)
20 g Mehl ( 2 gestrichene EL)
150 ml Milch
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Bei diesem Rezept Pfifferling Soufflé, zuerst die Pfifferlinge mit einem harten Pinsel oder einem Messer von der eventuell noch anhaftenden Erde befreien. Oder in einem Sieb kurz unter kaltem Wasser abbrausen, anschließend auf einer dicken Lage Küchenpapier trocken tupfen.
Pfifferlinge etwas kleiner schneiden, die geschälte Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel darin sanft anbraten, anschließend die Pfifferlinge hinzu geben und alles langsam bei nicht zu starker Hitze in etwa 3 – 5 Minuten gut durchgaren, bis die austretende Flüssigkeit nahezu eingekocht ist, salzen und pfeffern .
Die ganze Pilzmasse etwas auskühlen lassen, anschließend in ein schmales Rührgefäß umfüllen und die ganze Pilzmasse pürieren.
Für den Teig wiederum 1 großen EL Butter in einem Töpfchen erwärmen, das Mehl darüber stäuben, gut unterrühren und die Mehlschwitze, unter ständigem Rühren hellbraun anrösten.
Den Topf zur Seite ziehen und mit der kalten Milch ablöschen, dabei gut umrühren, damit sich keine Klümpchen bilden.
Erneut aufkochen und noch etwa 2 Minuten unter Rühren zu einem Mehlbrei einkochen lassen. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen, dabei aber bei dem Salz den geriebenen Käse, mit einplanen.
Zur Seite stellen und nicht ganz kalt werden lassen.
Den Backofen auf 170 ° C vorheizen, den Backrost in die Mitte des Backofens einschieben.
4 kleine feuerfeste Soufflé- Formen mit Butter ausstreichen.
In den inzwischen etwas ausgekühlten Mehlbrei die Eidotter nacheinander einrühren.
Das Eiweiß zu steifem Eischnee schlagen.
Abwechselnd mit dem geriebenen Käse unter den Mehlbrei locker, dennoch gründlich unterheben.
In die vorbereiteten Souffle Formen einfüllen und im Backofen bei 170 ° C etwa 25 – 30 Minuten backen, dabei zwischendurch nicht die Ofentüre öffnen, weil die Soufflees sonst eventuell durch den kalten Luftzug einsinken.
Diese kleine luftige Köstlichkeit, sofort zu Tisch bringen, da sie leider sehr gerne, beim kleinsten Temperaturunterschied, in sich zusammen sinken, wobei der Geschmack darunter in keiner Weise leidet.
Die Soufflees kann man auch gut stürzen, dann ist es nicht so tragisch, wenn sie in der Höhe etwas geschrumpft sind.
Serviert man ein paar EL von einer köstlichen Lieblingssoße dazu, wird eine besonders festliche Vorspeise daraus.

Tipp:

Frische Pfifferlinge kann man auch einfrieren. Um den Geschmack der Pfifferlinge zu erhalten, legt man ein paar Pfifferlinge in ein Sieb , hängt dieses für ein paar Sekunden in kochendes Wasser, nicht mit kaltem Wasser abschrecken, sondern nur auf einer Lage Küchenpapier gut abtropfen lassen, anschließend wie üblich einfrieren. Hält sich bis Weihnachten gut im Geschmack.

Kalorienangaben

Ein Pfifferling Soufflé hat ca. 210 kcal und ca. 14 g Fett