Pommes Frites


Zutaten: für 4 Personen

1 kg größere Kartoffeln (geschält gewogen)
Sorte fest- oder vorwiegend fest kochend)
Öl zum Ausbacken
Salz zum Bestreuen

Zubereitung:

Pommes frites gehören inzwischen in fast jedem Haushalt zur Standardbestückung im häuslichen Gefrierschrank.
Aber vielleicht sind die vor gebackenen, gefrorenen Pommes gerade nicht mehr vorhanden, was nun? Machen Sie Ihre Pommes, wann immer Sie Lust darauf haben, in fast dem gleichen Zeitaufwand selbst aus ein paar frischen Kartoffeln, welche man sowieso immer im Vorrat hat.
Kartoffeln schälen, in höchstens 1 cm dicke Scheiben, anschließend auf einem Küchenbrett mit einem Messer in nicht zu dicke Stäbchen von 1 cm schneiden. Die so geschnittenen Kartoffeln für 5 Minuten in kaltes Wasser legen, damit sich die darin befindliche Stärke absetzt.
In einem Sieb abseihen und die Kartoffelstäbchen mit einer Lage Küchenpapier oder einem sauberem Geschirrtuch etwas abreiben, damit sie etwas abtrocknen.
Das Öl in einer Friteuse auf 180 ° C erhitzen, die Kartoffelstäbchen in etwa 3 Portionen, in den Frittierkorb legen und etwa 4 - 5 Minuten im heißen Öl vorbacken. Heraus heben, etwas abtropfen lassen, auf einer Lage Küchenpapier zum Abfetten und Abkühlen ausbreiten. Die nächste und übernächste Portion ebenso vorbacken. Die Kartoffeln sehen nun etwas schrumpelig aus, was sich aber gleich beim nächsten erneuten Frittieren ändern wird.
Die etwas ausgekühlten Pommes frites zum letzten Mal nacheinander in 180° C heißem Frittieröl bis zur gewünschten Farbe und Knusprigkeit ausbacken, das sind so ca. 1 - 2 Minuten, danach abtropfen lassen. Noch heiß mit Salz bestreut, wie gewohnt servieren.

Kalorienangaben

100 g Pommes frites haben ca. 270 kcal und ca. 13 g Fett