Terrassen


Zutaten: für 25 - 30 Stück

250 g Mehl
1 Prise Salz
75 g Zucker
1 Ei
125 g Butter
Johannisbeergelee zum Füllen
Puderzucker zum Bestäuben
3 Formen von gleicher Form, aber in 3 unterschiedlichen Größen

Zubereitung:

Terrassen bestehen aus einem mürben Teig, welche in passender Stückzahl , jeweils 3 Plätzchen übereinander mit Marmelade gefüllt zusammen gesetzt werden.
Dabei sollte der Abstand der einzelnen Plätzchen zueinander nur knapp größer sein, weil sonst der Rand leicht bricht.
Außerdem kommt der besondere Geschmack dieser Terrassen durch den feinen Buttergeschmack und dem etwas säuerlichen Johannisbeergelee zustande.
Wer aus gesundheitlichen Gründen auf Butter verzichten soll, kann selbstverständlich statt dessen Margarine dazu verwenden.
Für den Mürbteig:
Mehl mit einer Prise Salz mischen und auf ein Backbrett zu einem Häufchen legen.
In die Mehlmitte mit der Hand ein Mulde eindrücken und den Zucker und das Ei hinein geben.
Ringsum die Butter in kleineren Stücken legen.
Nun mit den Händen von der Mitte ausgehend, rasch einen geschmeidigen Mürbteig zusammen kneten.
Diesen, in eine Folie gewickelt, 1 - 2 Stunden kühl lagern.
Teig herausholen, zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
Backofen auf 200 ° C vor heizen.
Den kühlen Teig in mehreren Portionen mit dem Wellholz, zusammen mit etwas Mehl, dünn ausrollen.
Jeweils passend dreierlei Größen von Ausstechformen, zum Beispiel Sterne, Herzen oder runde Formen aus dem Teig ausstechen, auf das Backblech legen und im auf
200 ° C vor geheizten Backofen, auf der mittleren Schiene , 9 - 10 Minuten backen.
So fort fahren, bis der ganze Teig aufgebraucht ist.

Nun jeweils 3 Plätzchen mit Marmelade zusammenkleben.
Dazu fängt man beim kleinsten Plätzchen auf der Unterseite an.
Dieses bestreicht man mit etwas Johannisbeergelee, setzt das nächste größte Plätzchen ,wieder mit der Unterseite nach oben darauf, wieder Marmelade darüber und setzt das letzte größte Plätzchen darauf.

Die Terrasse wenden und die anderen Plätzchen auf dieselbe Art fertig stellen.

Zuletzt alle Terrassen üppig mit Puderzucker bestäuben und in einer gut schließenden Metalldose bis zum Verzehr aufbewahren.
Diese Plätzchen entfalten ihren vollen Geschmack erst ab dem ersten bis zweiten Tag nach dem Backen.

Kalorienangaben

1 Stück ca. 75 kcal und ca. 4 g Fett