Heidesand


Zutaten: für 110 Stück

150 g Butter
150 g Zucker
2 Eier
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
400 g Mehl
1 gehäufter TL Backpulver
2 EL Zucker extra
1 TL Zimtpulver

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Heidesand Plätzchen zuerst die Butter in einer beschichteten Pfanne unter ständigem Rühren hellbraun anbräunen.
Zur Seite schieben und in eine Rührschüssel umfüllen.

Die flüssige Butter ganz erkalten und wieder fest werden lassen.

Anschließend die Butter mit Hilfe des elektrischen Handmixers gut schaumig aufschlagen, dabei nach und nach den Zucker hinzu geben bis eine weiß schaumige Masse entstanden ist.

Jetzt den Vanillezucker, eine Prise Salz, sowie die Eier hinzu geben und weiter rühren.

Das Mehl mit Backpulver vermischen und ebenfalls mit in die Rührschüssel geben.

Da der Teig nun für die Rührstäbe des Mixers zu dick geworden ist, diesen mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig fertig kneten.
Sollte der Teig noch sehr kleben, nochmals ganz wenig Mehl hinzugeben.

Aus dem ganzen Teig entweder 2 lange oder 4 kurze Teigrollen von ca. 4 cm Durchmesser formen.

Diese einzeln in Frischhalte- oder Alufolie wickeln und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Vor dem Backen, zuerst den Backofen auf 190 ° C vorheizen.

Den Teig aus dem Kühlschrank holen und jede einzelne Rolle ringsum in 2 EL Zucker mit Zimt vermischt rollen.

Mit einem scharfen Messer möglichst dünne Scheiben vom Teig abschneiden, diese mit den Händen nochmals zu einer runden Form nachformen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Im auf 190 ° C vor geheiztem Backofen, auf der mittleren Einschubleiste stehend, mit Ober/Unterhitze ca. 12 Minuten sandbraun backen.
Die Heidesand Plätzchen auf dem Backblech einige Zeit auskühlen lassen, erst dann mit einem breiten Messer einzeln abheben, da sie sonst sehr leicht brechen könnten.

Kalorienangaben

Bei 110 Heidesand Plätzchen, hat 1 Stück ca. 20 kcal und ca. 1,2 g Fett