Elisenlebkuchen


Zutaten: für 12-14 Elisenlebkuchen

2 Eier
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL geriebene Zitronenschale
¼ TL gemahlenes Nelkenpulver
¼ TL gemahlenes Kardamompulver
1TL gemahlener Zimt
125 g feiner Zucker
1 gehäufter TL dunkles Kakaopulver
60 g gemahlene Mandeln
60 g gemahlene Haselnüsse
25 g Orangeat
25 g Zitronat
Backoblaten von 8 cm oder 5 cm Durchmesser

Für den hellen Guss:
125 g Puderzucker
3 - 4 EL kaltes Wasser
25 g flüssiges Kokosfett

Für den dunklen Guss:
Ebenfalls Puderzucker mit kaltem Wasser und Kokosfett mischen, eventuell gleich die doppelte Menge anrühren und mit 1 - 2 EL dunklem Kakao färben.
Oder mit gekaufter Schokoladenkuvertüre zum Auflösen überziehen.

Zubereitung:

Für die Elisenlebkuchen in einer Rührschüssel die Eier mit Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz mit dem elektrischen Handmixer einige Minuten gut schaumig aufschlagen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.

Das Orangeat und Zitronat mit einem Messer in kleine Stücke schneiden und in die Rührschüssel geben.

Die gemahlenen Mandeln und Haselnüsse und den Kakao ebenfalls in die Schüssel geben und mit einem Rührlöffel sorgfältig unter die Schaummasse heben.

Nun die Masse für die Elisenlebkuchen würzen.

Dazu die abgeriebene Zitronenschale, Nelken- und Kardamompulver sowie den Zimt zur Lebkuchenmasse hinzugeben und gut vermengen. Alternativ kann man auch ein fertiges Lebkuchengewürz verwenden. Einzig die abgeriebene Zitronenschale sollte man immer frisch hinzugeben da diese einen besonders guten Geschmack ergibt.

Die Schüssel mit der Lebkuchenmasse über Nacht an einem kühlen Ort zugedeckt ruhen lassen.

Am nächsten Tag die Lebkuchenmasse sorgfältig auf Oblaten streichen.
Damit die Oberseiten schön glatt wird mit einem in warmem Wasser eingetauchten Messer die Lebkuchenmasse glatt streichen.

Die Elisenlebkuchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Kuchenblech dicht aneinander legen.

Inzwischen den Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Backblech mit den Elsienlebkuchen im unteren Drittel des Backofens einschieben und ca. 20 - 25 Minuten mit Ober/Unterhitze backen.

Die Lebkuchen herausholen auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.

Für den hellen Guss:
Puderzucker mit 3 - 4 EL Wasser und flüssigem Kokosfett gut miteinander verrühren (der Guss sollte etwas flüssiger sein, als man es sonst von hellem Zuckerguss gewohnt ist). Die Elisenlebkuchen mit einem Kuchenpinsel dünn bestreichen.

Will man die andere Hälfte der Lebkuchen mit dunklem Guss bestreichen, kann man den gleichen hellen Zuckerguss nehmen und nur mit 1 - 2 EL dunklem Kakao einfärben.
Oder gekaufte Kuvertüre auflösen und damit bestreichen. Mit geschälten Mandelhälften verzieren.

Nun die Elisenlebkuchen gut durchtrocknen lassen, und in einer gut schließenden Dose aufbewahren.

Tipp:

Mandeln schält man ganz einfach, indem man die Mandeln für ca. 1 Minute in kochendes Wasser legt, anschließend kalt abspült, die Schale lässt sich dann einfach mit den Fingern abziehen.

Kalorienangaben

1 Elisenlebkuchen hat ca. 140 kcal und 7 g Fett