Schoko-Mandel-Plätzchen

Dieses Rezept Schoko-Mandel-Plätzchen ist einfach in der Zubereitung. Man benötigt dazu keine Ausstechformen, denn die einzelnen Plätzchen werden mit einem Messer von einer zuvor gekühlten Teigrolle abgeschnitten, gleich auf ein Backblech gelegt und in wenigen Minuten im Backofen fertig gebacken.
Lediglich das Bestreichen mit warmer aufgelöster Kuvertüre und das Zusammenrollen benötigt etwas Konzentration. Das Ergebnis sind danach zart knusprige Plätzchen mit feiner Schokofüllung und dem leichten Knack der aufgestreuten Mandelblättchen, welches zusammen besonders feine, schon fast an Konfekt erinnernde Weihnachtsplätzchen ergibt.

Zutaten: für ca. 42 Stück

100 g weiche Butter
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker (8 g)
1 gute Prise Salz
2 Eidotter Gr. M
140 g Weizenmehl Type 405
1 Messerspitze Backpulver
50 g gemahlene Mandeln ohne Haut
Außerdem:
100 g Kuvertüre mit 70 % Kakaoanteil
25- 30 g gehobelte Mandelblättchen
Ca. 20 – 25 g extra Mehl zum Bearbeiten

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Schoko-Mandel-Plätzchen in einer Rührschüssel sehr weiche Butter mit Zucker, Vanillinzucker, Salz und 2 Eidotter mit den Rührstäben vom elektrischen Handmixer für einige Minuten zu einer schaumigen Masse aufrühren.
Die gemahlenen Mandeln ohne Haut hinzugeben und ebenfalls kurz unterrühren.

Mehl mit Backpulver vermischen und zuletzt unter den Teig rühren.

Eine kleine Handvoll zusätzliches Mehl (ca. 15 g) auf eine Arbeitsfläche streuen. Den ganzen weichen Teig der Rührschüssel entnehmen und auf dem ausgestreuten Mehl wälzen, kurz unterkneten und zu einer etwas 20 cm langen Teigrolle formen.

Diese Teigrolle in Frischhaltefolie gewickelt für ca. 2 – 3 Stunden im Kühlschrank lagern.

Danach den nun festen kühlen Teig eventuell nochmals auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche kurz durchkneten und mit dem Nudelholz zu einer Teigplatte von ca. 32 cm x 20 cm ausrollen. Dabei sollte die darunter liegende Arbeitsfläche zuvor gut mit Mehl bestreut werden, damit man den Teig anschließend, ohne dass er reißt zusammenfalten kann.
Kuvertüre im Wasserbad auflösen, dabei für besonders feinen Geschmack eine hochwertige Kuvertüre dazu verwenden.

Gehobelte Mandelblättchen ebenfalls daneben stellen.

Nun muss man zügig weiterarbeiten.
Die ganze Teigfläche, bis auf ringsum etwa 1 cm mit der warmen Kuvertüre bestreichen.
Die gehobelten Mandelblättchen gleichmäßig verteilt darüber streuen.

Die Teigplatte nun über die 20 cm breite Fläche hinweg von rechts und links bis zur Mitte einschlagen.
Den zusammengelegten Teigstrang nun nochmals an den Nahtstellen mit Kuvertüre bestreichen erneut dieses mal nur einmal der Länge nach übereinander zusammen legen.
Die Teigrolle vorsichtig auf der mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche rollen, danach mit einem Messer in der Mitte halbieren.
Die beiden etwa 16 cm langen entstandenen Teigrollen einzeln in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 30 Minuten gerade liegend in den Gefrierschrank zum leichten Anfrieren legen.

Rechtzeitig den Backofen auf 180 ° C vorheizen.
Ein großes Backblech mit Backpapier belegen.

Von den leicht gefrorenen Teigrollen nun mit einem gezackten Brotmesser etwa 0,5 cm breite Scheiben abschneiden und nacheinander auf das Backblech legen.

Das auf diese Weise befüllte Backblech in der Mitte der Backröhre einschieben und bei 180 ° C mit Ober/Unterhitze, je nach dicke der Schoko-Mandel-Plätzchen, in etwa 12 – 14 Minuten backen.
Das Backblech der Backröhre entnehmen und die Plätzchen samt dem Backpapier vom Blech auf die Tischplatte zur Seite ziehen und unbedingt erst ganz abkühlen lassen, da sie wegen der noch leicht flüssigen Kuvertüre sonst sehr zerbrechlich sind.
Erst danach die einzelnen Plätzchen in eine gut verschließbare Gebäckdose umfüllen und als besonders feine Schoko-Mandel-Plätzchen aufbewahren.

Kalorienangaben

Bei 42 Schoko-Mandel-Plätzchen enthalten 1 Plätzchen ca. 63 kcal und ca. 4 g Fett