Freudentränen Plätzchen

Bei Freudentränen Plätzchen handelt es sich um kleine Plätzchen in Tropfenform, bei welchen jeweils 1 Plätzchen mit Nougat bestrichen, danach mit einem zweiten Plätzchen abgedeckt wird.
Nach dem Festwerden der Füllung werden die kleinen Freudentränen noch zusätzlich mit Kuvertüre bestrichen.

Zutaten: für 75 Stück

Für den Mürbteig:
250 g Mehl Type 405
1 kleine Prise Salz
1 gehäufter EL Kakao
schwach entölt (15 g)
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker (8g)
1 Ei Gr. M
125 g Butter
2 EL Rum
Für die Füllung:
Ca. 80 g geschmolzene Nuss Nougatmasse
Zum Überziehen:
Ca. 50 g Zartbitter Kuvertüre
Zum Ausstechen der Plätzchen:
1 Mutzenmandel Ausstechform oder
1 Herz Ausstechform aus der Weihnachtsbäckerei

Zubereitung:

Hier bei meiner Version für ein Freudentränen Plätzchen Rezept wird aus den oben angegebenen Zutaten rasch ein Mürbteig mit den Händen zusammen geknetet.
Dazu Mehl mit Kakao und einer kleinen Prise Salz mischen, auf eine Arbeitsfläche geben.

Mit den Händen zu einem kleinen Haufen zusammen fügen.
In die Mitte vom Mehlgemisch mit der Hand eine Vertiefung eindrücken.
Zucker und Vanillezucker einfüllen.
Darüber ein aufgeschlagenes Ei setzen.
Ringsum auf den Mehl Rand die Butter in kleineren Stückchen legen.
Nun von der Mitte aus beginnend mit beiden Händen alle Zutaten zu einem Mürbteig kneten.
Zwischendurch 2 EL Rum hinzu geben und weiter kneten, bis alle Zutaten eingearbeitet und einen glatten Mürbteig ergeben.

Den Teig in Folie eingewickelt für 30 - 60 Minuten im Kühlschrank lagern.
Während dieser Zeit zwei große Backbleche vom Backofen mit Backpapier belegen.
Eine Mutzenmandel Ausstechform (siehe 2. Bild oben) oder eine Herz Ausstechform bereit legen.

Etwa ¼ von der Teigmenge auf der mit etwas ausgestreuten Arbeitsfläche mit dem Rollholz etwa 3 – 4 mm dick ausrollen.
Mit der Mutzenmandel- oder der Herzform Formen aus dem Teig ausstechen.
Dabei muss man bei Verwendung von der Herzform jedes ausgestochene Plätzchen mit einem Messer der Länge nach zur Spitze einmal durchschneiden, wobei ebenfalls ein tropfenähnliches Plätzchen entsteht. So fort fahren, bis der ganze Mürbteig aufgebraucht ist.

Die Plätzchen auf das Backblech legen.

Den Backofen auf 180 ° C mit eingestellter Ober/Unterhitze vorheizen.

Das belegte Backblech in die Mitte des Backofens einschieben und die Freudentränen bei 180 ° C ca. 7 – 8 Minuten backen.

Aus der Backröhre nehmen, das nächste belegte Backblech einschieben und auf die gleiche Weise backen.
Die heißen Plätzchen abkühlen lassen.
Zum Füllen:
Nuss Nougat in eine kleine Schüssel geben und im Wasserbad langsam auflösen.
Jeweils 1 Plätzchen mit Hilfe eines Messers oder mit einem Kuchenpinsel bestreichen, ein zweites Plätzchen darauf setzen und leicht festgedrückt trocknen lassen.

Wenn alle Freudentränen auf diese Weise vorbereitet und die Füllung fest geworden ist, kann man die Freudentränen noch zusätzlich mit Zartbitter Kuvertüre bestreichen.
Dabei bleibt es jedem selbst überlassen, ob man nur eine Hälfte, oder das ganze Plätzchen mit Kuvertüre bestreicht.
Freudentränen Plätzchen zum Aufbewahren in eine gut schließende Gebäckdosen einfüllen und auf diese Art als besonders feine Plätzchen für besondere Gelegenheiten zum Kaffee, Espresso, Glühwein oder zum Dekorieren von Desserts, aufbewahren.

Tipp:

Nicht nur während der Weihnachtszeit – Freudentränen Plätzchen schmecken das ganze Jahr über.

Kalorienangaben

Bei 75 Stück vom gefüllten Freudentränen Plätzchen Rezept enthalten 1 Stück ca. 37 kcal und ca. 2,1 g Fett