Rinderbraten mit Lebkuchen Soße

Bei diesem Rezept Rinderbraten mit Lebkuchen Soße handelt es sich um einen Rinderschmorbraten, welcher nach dem Anbraten langsam im Backofen im Schmortopf bei etwas niedriger Temperatur fertig gegart wird.
Das Ergebnis ist ein zarter Rinderbraten mit reichlich fein gewürzter Soße, welche bei diesem Rezept mit einem Stück Soßenlebkuchen angedickt wird und gleichzeitig der Soße eine zart aromatische Süße verleiht.

Zutaten: für 4 Personen

Ca. 1000 g Rinderschmorbraten
Salz und Pfeffer zum Einreiben
Außerdem:
2 EL Pflanzenöl
1 große Zwiebel
100 g Lauch
100 g Möhre
125 g Sellerieknolle
1 EL Tomatenmark
6 schwarze Pfefferkörner
6 Wacholderbeeren
2 Lorbeerblätter
125 ml trockener Rotwein
Ca. 400 ml heiße Brühe
Für die Fertigstellung der Lebkuchensoße:
Ca. 40 g speziellen Soßenlebkuchen (gekauft)
oder ein Stück Lebkuchen ohne Glasur
oder halb Lebkuchen und halb dunkle Brotrinde
1 – 2 TL dunklen Balsamico Essig oder
trockenen Rotwein
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Rinderbraten mit Lebkuchen Soße sollte man den zuvor kurz unter kaltem Wasser gewaschenen Rinderschmorbraten trocken tupfen und ringsum mit Salz und schwarzen Pfeffer einreiben.
Danach ca. 15 Minuten in der Küche zum Einziehen der Gewürze ruhen lassen.

Während dieser Zeit die Gemüseeinlage und Gewürze für die Soße vorbereiten:
Den Backofen auf 220 ° C vorheizen, dabei den Backofenrost gleich im unteren Drittel der Backröhre einschieben.


Möhre abziehen, in dicke Ringe schneiden.
Ein Stück Sellerieknolle geputzt und geschält ebenfalls in grobe Stücke schneiden.
Etwa ½ Lauchstange putzen, waschen, in Lauchringe schneiden.
1 große geschälte Zwiebel in Zwiebelwürfel schneiden.
Pfefferkörner, Wacholderbeeren und Lorbeerblätter bereitlegen.
125 ml trockenen Rotwein abmessen.

Nun 2 EL Pflanzenöl in einem backofentauglichen schweren Bratentopf mit Deckel (sehr gut ein Bratentopf aus Gusseisen) erhitzen.
Den Rinderbraten darin ringsum scharf anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und kurz zwischenlagern.

Im heißen Fett nun nacheinander zuerst die Zwiebeln, Lauch, Karotten und Sellerie bei etwas zurück gedrehter Heizstufe langsam anschmoren.

1 EL Tomatenmark hinzugeben, unterheben und ebenfalls kurz mitanschmoren.

Das Ganze mit dem Rotwein ablöschen. Gewürze hinzugeben und einmal sprudelnd aufkochen lassen.

Ca. 400 ml heiße Brühe (aus Fertigprodukt) hinzugießen, nochmals aufkochen.

Den angebratenen Rinderbraten nun wieder in den Topf auf das Gemüse legen, mit Kochdeckel zudecken und in den auf 220 ° C vorgeheizten Backofen schieben.

Bei 220 ° C mit Ober/Unterhitze zunächst 35 Minuten schmoren lassen.

Danach die Heizstufe auf 120 ° C zurückschalten und wiederum mit eingestellter Ober/Unterhitze in weiteren (je nach Fleischqualität) 2 – 2,5 Stunde oder etwas länger langsam fertig garen.
Dabei kann man alle halbe Stunde den Braten mit dem Bratensaft begießen.

Zur Probe mit einer Gabel in den Rinderbraten einstechen und prüfen ob er zart genug ist.
Wenn ja den Topf aus der Backröhre nehmen, das Fleisch im ausgeschalteten Backofen warmhalten.

Die Bratensoße durch ein Sieb in den Bratentopf oder in einen kleineren extra Topf durchdrücken.
Dies ergab bei mir etwa 450 ml Bratensaft welchen man nun bei mehr Soßenbedarf auf 500 - 550 ml mit Wasser auffüllen kann.

Das Lebkuchenbrot, (siehe 2. Bild) welches man gerade im Herbst und während der Vorweihnachtszeit in jedem gut sortiertem Supermarkt kaufen kann auf der Gemüsereibe fein abreiben und mit dem Schneebesen zum Andicken in die Soße einrieseln lassen. Unter Rühren aufkochen und noch ein paar Minuten langsam weiter köcheln lassen.
Diese nun würzige Lebkuchensoße mit zarter Süße kann man nun noch nach persönlichem Geschmack mit Salz und Pfeffer sowie mit 1 – 2 TL dunklen Balsamicoessig oder mit dem zuvor verwendeten trockenen Rotwein abschmecken.

Den warm gehaltenen Rinderbraten in Scheiben aufschneiden und zusammen mit der Lebkuchensoße entweder mit Beilage von beliebigen Teigwaren, wie
schwäbische Spätzle selbst gemacht oder feine Bandnudeln gekauft oder nach Rezept
Hausgemachte Nudeln selbst gemacht und einem gemischten Salatteller, oder zusammen mit Rotkraut und
Knödeln servieren.

Kalorienangaben

Bei 4 Personen enthalten 1 Portion Rinderbraten mit Lebkuchen Soße ca. 520 kcal und ca. 11g Fett