Farmersalat

Dieser Farmersalat mit Weizenkörnern ist auch für einen Diättag geeignet und ist zudem noch schnell zubereitet..

Zutaten: für 3 - 4 Personen

125 g Weizenkörner (Ebly)

Für die Gemüseeinlage:
6 geschälte Tomaten
6 - 8 Champignons
2 Karotten
2 mittelgroße säuerliche Äpfel

Für die Salatsoße:
etwa 100 g Joghurt-Salatcreme
(dies sind etwa 4 - 5 EL)
Salz
Pfeffer
Zitronensaft
1 - 2 EL weißer Balsamico Essig
2 TL Worcester Sauce
Oder ein paar Spritzer Maggi Würze

Außerdem:
100 g gekochter Schinken ohne Fettrand
ein halber Bund Petersilie

Zubereitung:

Ebly Weizenkörner kann man in jedem gut sortierten Supermarkregal in der Nähe vom Reis finden.
Der Geschmack der Weizenkörner ist im Gegensatz zu Reis eher leicht nussig, im Biss fester und ähnelt eher einer bissfesten Teigware.
Für diesen Farmersalat zuerst die Weizenkörner nach Anleitung auf der Packung, in Salzwasser kochen, gut abtropfen lassen.
Die Karotten mit einem Sparschäler abschaben, auf einer Gemüsereibe gleich in die vorgesehene Salatschüssel raspeln.
Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und zu den Karotten dazu raspeln.
Die Tomaten mit einem Messer kreuz und quer an der Haut einritzen, kurz in heißes Wasser einlegen, anschließend mit kaltem Wasser abschrecken und die Tomatenhaut abziehen.
Die Tomaten, ohne die Tomatenkerne, in kleine Würfel schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben.
Die Champignons mit einem Küchentuch abreiben.
Mit einem Messer in dünne Scheiben schneiden und zum Salat hinzu geben.
Alles mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit sich die Champignons nicht gleich verfärben.
In einer kleinen Schüssel aus den oben angegebenen Salatzutaten, nach eigenem Geschmack, eine pikante Salatmarinade rühren, dabei mit dem Pfeffer nicht zu sparsam sein.
Diese Salatmarinade über den Salat gießen und gut vermischen.
Die in der Zwischenzeit abgekühlten Weizenkörner und den in Streifen geschnittenen, gekochten Schinken, ebenfalls unter den Salat mischen.
Diesen Farmersalat für eine halbe Stunde oder etwas länger zum Durchziehen stehen lassen.
Danach, je nach Geschmack, nochmals etwas nachwürzen.

Tipp:

Bei diesem Farmersalat kann man den Schinken auch weglassen.
Oder man nimmt anstatt dem Schinken in Streifen geschnittene Salami dazu.
Aber auch etwas geräucherter Lachs oder Thunfisch aus der Dose schmeckt sehr gut zu diesem Salat.

Kalorienangaben

Eine Portion Farmersalat hat, in vier Portionen aufgeteilt, ca. 270 kcal und ca. 5 g Fett