Schichtsalat klassische Art

Bei diesem Rezept Schichtsalat klassisch, handelt es sich um einen nostalgischen Schichtsalat, wie er in den 50er bis 70er Jahren, sowohl als Partysalat auf einem angerichteten Buffet, zum Grillen im Freien oder bei kleinen Festlichkeiten oder Schulfesten, immer wo mehrere Menschen satt werden mussten, angeboten wurde.
Ganz klassisch werden bei einem Schichtsalat die Zutaten in mehreren Lagen übereinander in eine Glasschüssel eingeschichtet.
Der ganze Schüsselinhalt mit der Salatcreme begossen und zum Durchziehen mit Folie abgedeckt, bis zum Servieren für etwa 24 Stunden im Kühlschrank gelagert.

Hier bei meinem Rezept habe ich für die Salatsoße eine etwas fettärmerer Variante gewählt, was genau so gut schmeckt und zum Einfüllen der Salatportionen entweder mittelgroße, bis kleinere Gläser verwendet.
Dies ist bei 4 – 6 Personen sehr geschickt, da bei Bedarf jeder sein eigenes Glas Schichtsalat zum Genießen bekommt.
Sehr praktisch ist dies wenn man zum Einfüllen kleinere Einmachgläser mit Bügelverschluss oder Gläser mit Metalldeckeln (größere Marmeladengläser) dazu verwendet, da man diese Schichtsalat Portionen dabei sicher und tropffest, auch mal als Salatmahlzeit zur Arbeitsstelle oder zum Grillen an einer öffentlichen Grillstelle mitnehmen kann.

Zutaten: für 6 Portionen

½ - 1 Eisbergsalat je nach Größe
Eine Dose Ananas (ca. 340 g
Abtropfgewicht) in kleinen Würfeln
1 Dose Gemüsemais (ca. 285 g
Abtropfgewicht)
1 Glas Selleriesalat (ca. 190 g
Abtropfgewicht)
2 Äpfel
8 frische Radieschen
3 - 4 hart gekochte Eier
150 g gekochter Schinken

Für die Salatsoße zum Begießen:
200 g fettarme Salatcreme aus dem Glas (5 % Fett)
200 g Naturjoghurt (1,5 % Fett)
2 – 3 EL Ananassaft von oben
Zitronensaft nach Geschmack
Salz, weißer Pfeffer
Ein paar Spritzer Maggiwürze aus dem Fläschchen
Außerdem:
frischen Schnittlauch

Oder Salatsoße auf klassische alte Art zubereitet:
200 g Mayonnaise vollfett
200 g Saure Sahne (10 % Fett)
Zitronensaft
Salz, Zucker, Pfeffer nach Geschmack
Eventuell etwas Maggiwürze


Nach Wunsch noch zusätzlich zum Einschichten:
1 Lauchstange in Ringe geschnitten und blanchiert
Enthäutete Tomaten, ohne Kerne und
Fruchtwasser in Würfel geschnitten
Ein halbes Glas eingelegte rote Paprikastreifen
Karottensalat aus dem Glas
Grüne Erbsen aus der Dose oder tiefgekühlt blanchiert

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Schichtsalat auf klassische Art, sollte man zuerst alle Zutaten aus den Dosen und Gläsern in ein Sieb umfüllen und gut abtropfen lassen.
Dabei etwas vom Ananassaft für die Salatmarinade auffangen.
Um den vollen Geschmack von diesem Kultsalat vergangener Zeiten zu bekommen, verwendet man dazu in diesem Fall Dosenware wie es damals üblich war.

3 - 4 hart gekochte, ausgekühlte Eier schälen, in Eierringe oder Würfel schneiden.


Gekochten Schinken in Streifen schneiden.

Eisbergsalat in schmale Streifen schneiden.

Äpfel schälen, entkernen in sehr dünne Spalten schneiden, mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Radieschen in sehr dünne Scheiben schneiden.

Für das Einfüllen des Schichtsalates:
Entweder eine Glasschüssel oder beliebige Gläser oder Einmachgläser mit Bügelverschluss bereit stellen.
Mit den Eisbergsalatstreifen beginnen.
Eine Schicht Eisbergsalat auf den Boden der Schüssel oder des Gefäßes geben.
Darüber die mit Zitronensaft marinierten Apfelscheiben legen.
Anschließend abwechselnd Maiskörner, Radieschen, Selleriesalat, Schinkenstreifen Apfelscheiben und Ananaswürfel usw. einfüllen.
Die letzte Schicht sollte Eisbergsalat sein.

Für die Salatmarinade:
Fettarme Salatcreme aus dem Glas zusammen mit Naturjoghurt (1,5 % Fett), 2 – 3 EL Ananassaft, Salz, weißen Pfeffer, Zitronensaft und ein paar Spritzer flüssige Maggiwürze dem persönlichen Geschmack entsprechend, eine Salatsoße zusammen rühren.
Auf den Schichtsalat gießen, dabei mit einem Messer oder Löffelstiel ein paar Löcher in die Salatmasse eindrücken, damit die Salatsoße während der Ruhezeit etwas nach unten durchfließen kann.
Abgedeckt oder mit einem Deckel verschlossen für etwa 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Den Schichtsalat kurz vor dem Servieren mit einem Salatbesteck vorsichtig vermischen.
Oder bei Glasportionen den Schichtsalat gleich mit der Gabel etwas auflockern.
Mit Schnittlauchröllchen oder Petersilie bestreuen.

Tipp:

Man kann den Schichtsalat natürlich auch gleich schichtweise mit etwas Marinade begießen.
Auf diese Weise zieht der Salat bei Zeitmangel schneller durch.

Kalorienangaben

Bei 6 Portionen Schichtsalat klassisch, enthalten 1 Portion ca. 200 kcal und ca. 10 g Fett