Rezept für klassischen Nudelsalat

Dieses Rezept für Nudelsalat gibt die Anleitung für die Zubereitung eines klassichen Nudelsalats wie er in den 60–80er Jahren auf jeder Party ein absolutes Muss war. Aber auch heute kommt so ein etwas deftigerer Nudelsalat auch bei den meistens Partys oder Grillfesten super an.

Aber auch auf Schulfesten wurde dieser Nudelsalat von den Müttern Schüsselweise zubereitet und in die Schule transportiert.

Die Zutaten für den Nudelsalat waren zumeist aus der Dose oder Konserve. Erbsen/Karotten aus der Dose, Essiggurken, ein Glas saure Paprikastreifen, Champignon aus der Dose sowie Fleischwurst.

All diese Zutaten wurden im Nudelsalat zusammen mit fetter Mayonnaise vermischt.

Auch wenn es heutzutage viele kalorienärmere Rezepte für Nudelsalat gibt ist diese Rezept doch ein immer wieder belibter Klassiker.

Zutaten: für 4 Personen

350 – 400 g Teigwaren (Hörnchen,
Spiralnudeln, Schleifennudeln, etc)

Gemüseeinlage im Nudelsalat:
1 Dose Champignon 230 g Abtropfgewicht
1 großes Glas oder Dose
Erbsen und Karotten gemischt(420 g)
1 kleines Glas süßsaure Paprikastreifen
Oder 1 rote Paprikaschote
3 – 4 Essiggurken
3 Tomaten

Für die Nudelsalat Soße:
½ Glas 200 g
fettarme Salatcreme mit 5 % Fett
150 g Naturjoghurt 1, 5 % Fett
2 TL mittelscharfer Senf
Salz
Pfeffer
Etwas vom Gurkenwasser aus dem Glas
1 TL Worcester Sauce

Außerdem:
150 g Fleischwurst oder Lyonerwurst
3 hart gekochte Eier

Zubereitung:

Die Zubereitung von diesem Nudelsalat ist wenn man alle Zutaten beisamen hat sehr einfach:
Die Nudeln etwas kürzer als auf der Packung angegeben kochen (also gut al dente), abseihen, mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen.

In einer großen Salatschüssel die Mayonnaise, Senf, Joghurt und soviel Gurkenwasser aus dem Gurkenglas vermischen, bis eine gut sämige, aber nicht mehr dicke Soße für den Nudelsalat, entstanden ist.

Mit Salz, Worcester Sauce und Pfeffer sehr pikant würzen.Hier braucht man nicht sparen, da die Nudeln beim vermischen des Nudelsalats einiges an Geschmack aufnehmen. Die Gewürzgurken in kleinere Würfel schneiden und zum Nudelsalat hinzu geben.

Tomaten enthäuten, das innere Kerngehäuse entfernen und nur das Tomatenfruchtfleisch in kleinere Würfel schneiden, ebenfalls in die Schüssel zum Nudelsalat hinzu geben.

Etwa die Hälfte der hart gekochten Eier kleiner schneiden und in den Nudelsalat geben.
Den Rest der Eier für die Garnitur des Nudelsalats zur Seite legen.

Gemüse aus dem Glas oder Dose abseihen, Champignons aus der Dose ebenfalls abseihen.
Nudeln in die Salatschüssel einfüllen.

Das Gemüse, Champignons und Paprikastreifen, oder eine in kleine Würfel geschnittene rote Paprikaschote, mit den Nudeln vermischen.
Die Fleischwurst in kleine Würfel oder Streifen schneiden.

Alles gut mit der Salatsauce unterheben und den Nudelsalat gut 1–2 Stunden durchziehen lassen.

Vor dem Servieren gegebenenfalls den Nudelsalat nochmals nachwürzen.

Tipp:

Zu diesem Nudelsalat kann man statt der Konserven, nach Wunsch, klein geschnittenes, kurz gekochtes Gemüse, wie Erbsen, Bohnen, Zucchini, Spargel usw. hinzu geben.

Anstatt der Fleischwurst, gekochten Schinken, Würstchen, Hähnchenbrust, Putenbrust oder Hartkäse unter den Salat mischen.

Kalorienangaben

Eine Portion Nudelsalat, wie oben angegeben ca. 650 kcal und ca. 19 g Fett