Apfel Lasagne Rezept

Bei Apfellasagne handelt es sich um eine beliebte Süßspeise, bei welcher man nur so mit frischen Apfelringen schwelgen kann.
Für die süße Vanillesoße zum Aufziehen und Backen der Apfellasagne wurde hier bei diesem Rezept ein etwas dünnerer Vanillepudding mit fertig gekauften Vanillepuddingpulver gekocht und verwendet.
Das Ergebnis ist eine nicht zu süße Süßspeise mit fruchtigem Apfelgeschmack nach Art einer Lasagne mit dazwischenliegenden Nudelblättern zubereitet.

Zutaten: für 4 Personen

Für die Vanille Puddingcreme:
1250 ml Milch 1,5 % Fett
100 g Zucker
1 Prise Salz
2 Päckchen Puddingpulver Vanillegeschmack ( á 37 g) oder
75 g Speisestärke und 2 Päckchen Vanillinzucker extra
Außerdem:
Ca. 1400g Äpfel ungeschält gewogen
Für die Lasagne Teigplatten (ca. 13 Stück á ca. 50 g):
50 g weiche Butter oder Margarine
1 gestrichener TL Salz
1 Ei Gr. M
250 g Quark (Magerstufe)
350 g Mehl Type 405
Zum Bestreuen:
4 TL brauner Rohr-Rohzucker
Etwas Zimtpulver mit 1 EL Zucker vermischt
20 g kalte Butterflöckchen
Zum Einfüllen und Backen:
1 große, 2 mittelgroße oder 4 einzelne
kleinere backofenfeste Auflaufformen

Zubereitung:

Für Zubereitung von diesem Apfel Lasagne Rezept sollte als erstes rechtzeitig ein Vanillepudding gekocht werden.
Dazu mit den oben angegebenen Zutaten Milch mit Zucker, einer Prise Salz und Puddingpulver Vanillegeschmack nach Anleitung vom Päckchen einen etwas dünnflüssigen Vanillepudding kochen.
Ist gerade kein Puddingpulver vorrätig, kann man diesen auch mit der oben angegebenen Menge von Speisestärke, Zucker, Salz, Vanillezucker und 1250 ml Milch herstellen.
Den heißen Pudding aus dem Topf in eine Schüssel umfüllen und sofort, damit sich keine dicke Haut an der Oberfläche bildet mit Frischhaltefolie luftdicht abdecken und abkühlen lassen.


Für die Lasagne Nudelplatten:
Einen Nudelteig nach Anleitung vom Rezept

Nudelteig mit Quark Rezept

hier auf meiner Homepage, zusammen kneten.
Anschließend den kühlen Nudelteig entweder auf einer Nudelmaschine nicht zu dünn ausrollen oder von Hand mit dem Nudelholz ausrollen, in die benötigte Plattengröße passend für die jeweilige Auflaufform zurecht schneiden.
Jede Nudelplatte (2 - 3 Stück aufeinmal) in gut gesalzenem Kochwasser aufkochen, danach noch etwa 1,5 - 2 Minuten sprudelnd weiter kochen. Mit einem breiten Drahtsieb aus dem Kochwasser fischen, mit kaltem Wasser abschrecken und nebeneinanderliegend auf einer Platte abkühlen lassen. So fort fahren, bis alle Teigplatten vorgekocht sind.

Für die Fertigstellung der Apfel Lasagne:
Frische Äpfel dünn schälen, das mittlere Kerngehäuse ausstechen und in sehr dünne Apfelringe hobeln oder schneiden.
Den Backofen auf 200 ° C vorheizen.
Entweder eine große oder 2 mittelgroße Auflaufformen, oder vier backofenfeste kleine Einzel Portionsformen mit etwas Butter ausstreichen.
Auf den Boden der vorgesehenen Auflaufform eine dünne Schicht vom kalten Vanillepudding aufstreichen.
Darüber je nach Größe der Backform 1 - 2 Lasagne Nudelplatten legen.
Diese mit einer doppelten Schicht von sehr dünn geschnittenen Apfelringen belegen.
Etwas Vanillepudding darüber verstreichen.
Die nächste Teigplatte(n) darüberlegen.
Wiederum üppig mit Apfelringen belegen und Pudding bestreichen.
Zuletzt die letzte Nudelschicht auflegen.
Mit dem restlichen Pudding bestreichen und zusätzlich die ganze Oberseite der Nudelplatte mit ein paar Apfelringen belegen.

Bei Verwendung von einer großen Auflaufform ebenfalls alle Zutaten so einschichten, dass lediglich 3, höchstens 4 Teigplatten übereinanderliegen.

Die Apfellasagne auf der Oberseite mit braunem Zucker bestreuen (nach Wunsch auch noch mit ein paar gehobelten Mandelblättchen) und mit ein paar kleinen kalten Butterflöckchen bestreut in die Mitte der auf 200 ° C vorgeheizten Backröhre einschieben und mit
Ober/Unterhitze ca. 35 – 40 Minuten backen.

Die fertig gebackene duftende Apfellasagne ein paar Minuten abkühlen lassen, mit etwas Zimtzucker bestreuen, danach steht dieser feinen Apfel Süßspeise nichts mehr im Wege, sie einfach nur als etwas andere Lasagne zu genießen.
Diese Apfel Lasagne ist auch als Dessert für 6 - 8 Portionen ausreichend.

Tipp:

Anstatt dem fertig gekauften Puddingpulver Vanillegeschmack dazu 75 g Speisestärke mit Zucker, Prise Salz und Vanillezucker in etwas kalter Milch anrühren. Die übrige Milch aufkochen, zur Seite ziehen und das erneut umgerührte Stärkegemisch unter ständigem Rühren in die heiße Milch einrühren, aufkochen und sonst wie oben beschrieben weiter vorgehen.

Kalorienangaben

Eine Portion vom Apfel Lasagne Rezept enthalten mit Nudelteig mit Quark ca. 740 kcal. und ca. 21,5 g Fett