Stachelbeerkuchen mit Rahmguss


Zutaten: für rundes Blech D 26 cm

750 g Stachelbeeren

Kuchenboden:
150 g Mehl
80 g Butter oder Margarine
50 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
Semmelbrösel oder
2 - 3 Zwieback

Rahmguss:
3 Eier
100 g Zucker
200 saure Sahne 10 % Fett

Zubereitung:

Stachelbeeren waschen, säubern, zur Seite stellen.
Sollten die Stachelbeeren noch sehr hart und etwas unreif sein, diese in wenig Zuckerwasser in 2- 3 Minuten etwas weich kochen.
In einem Sieb abtropfen lassen und zum Erkalten zur Seite stellen.
Für den Kuchenboden aus Mehl, Ei, 1 Prise Salz, Butter und Zucker mit den Händen rasch einen Mürbteig kneten und für eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Ein Kuchenblech mit Fett ausstreichen, mit etwas Mehl bestäuben.
Backofen auf 200 ° C vorheizen.
Aus dem Mürbteig mit dem Wellholz den Kuchenboden auswellen, dabei einen etwas höheren Rand formen.
Den Boden mit 2 EL Paniermehl oder zerbröseltem Zwieback bestreuen.
Die reifen, frischen Stachelbeeren, oder die gedünsteten Stachelbeeren, auf dem Kuchenboden verteilen. Das Kuchenblech auf der mittleren Schiene in den vor geheizten Backofen einschieben.
25 Minuten bei 200 ° C backen.
10 Minuten vor Ende der 25 Minuten den Rahmguss vorbereiten.
Dazu 3 Eier in Eidotter und Eiweiß in getrennte Schüsseln geben.
Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen.
Das Eigelb in der anderen Schüssel zusammen mit Zucker weißschaumig aufschlagen.
Die saure Sahne oder Creme fraîche unterrühren.
Zuletzt. den steifen Eischnee mit einem Rührlöffel vorsichtig unterheben.
Kuchen herausholen, den Rahmguss darüber streichen, damit die ganzen Stachelbeeren abgedeckt sind, und noch weitere 20 bis 25 Minuten backen.
Sollte er vorzeitig an der Oberseite zu braun werden, mit Alufolie abdecken. Gut auskühlen lassen.
Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Tipp:

Dies ist ein besonders saftiger, leicht säuerlich schmeckender Kuchen.

Kalorienangaben

Bei 12 Stück Kuchen, hat ein Stück ca. 214 kcal und ca. 9 g Fett