Zitronen-Erdbeer-Kuchen

Dieser Zitronen-Erdbeer-Kuchen ergibt einen erfrischenden fruchtigen Obstkuchen, bei welchem der Zitronenkuchen am Besten schon am Vortag gebacken und der Sahne- und Erdbeerbelag entweder ganz frisch kurz vor dem Servieren oder 1 – 2 Stunden zuvor auf den Kuchen gelegt werden sollten.

Zutaten: für Backform 24 cm Bodendurchmesser

Für den Kuchenboden:
180 g Weizenmehl Type 405
Prise Salz
75 g Zucker
1 Ei Gr. M
90 g kalte Butter
Etwas zusätzliche Butter und Mehl für die Backform
1 Stück backofenfestes Backpapier
Ca. 500 g getrocknete Hülsenfrüchte (Kichererbsen,
Erbsen oder Bohnen) zum Blindbacken
Für den Zitronen-Sahneguss:
4 Eier Gr. M
140 g Zucker
15 g Speisestärke
150 g Schlagsahne (30 % Fett)
2 TL abgeriebene Zitronenschale
10 EL Zitronensaft oder
8 EL Zitronensaft und 2 EL Limoncello
(italienischer Zitronenlikör)
Für den Erdbeerbelag:
200 g Schlagsahne
1 Päckchen Vanillinzucker (8g)
1 gehäufter EL Puderzucker
300 – 400g frische Erdbeeren
Nach Wunsch frische Minze

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Zitronen-Erdbeer-Kuchen eine Springform oder Tarte Backform mit einem Bodendurchmesser von 24 cm mit etwas Butter ausstreichen und dünn mit Mehl bestreuen.
Aus den oben genannten Zutaten rasch mit den Händen einen Mürbeteig nach
Mürbeteig Grundrezept zusammenkneten. Den Teig in Folie gewickelt für 30 - 60 Minuten in den Kühlschrank legen.


Danach den Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche auf die Größe der Backform so ausrollen, dass man auch noch ringsum einen etwas höheren Rand aus Teig hochdrücken kann.
Den Backofen auf 200 ° C vorheizen.
Den Kuchenboden in der Backform mit einem ausreichend großem Stück Backpapier so auslegen, dass man das Papier nach dem Blindbacken samt den mitgebackenen Hülsenfrüchten gut an beiden Seiten mit den Händen aus der Form heben kann.

Auf das Backpapier die getrockneten Hülsenfrüchte auf den Boden streuen und diese vor allem am Rand gut verteilen, was dem Zwecke dient, dass der Kuchen nach dem Backen einen schönen Rand bekommt. Siehe 2. Bild
Den so vorbereiteten Kuchenboden in der Form in den auf 200 ° C aufgeheizten Backofen in der Mitte der Backröhre einschieben und mit Ober/Unterhitze zunächst 15 Minuten backen.
Für den Zitronen-Sahneguss:
Schlagsahne zu halbfester Schlagsahne schlagen, zur Seite stellen.

Eier mit Zucker in einer zweiten Rührschüssel mit den Rührstäben vom elektrischen Handmixer gut schaumig aufrühren.

Speisestärke darüber streuen, einrühren.

Die halbfeste Schlagsahne luftig unterrühren, ebenso die fein geriebene Zitronenschale und den Zitronensaft, sowie nach Wunsch 2 EL vom

Rezept Limoncello - Zitronenlikör

oder Zitronenlikör gekauft, locker unterziehen.

Den Kuchenboden nach ca. 15 Minuten Backzeit kurz aus der Backröhre nehmen, das Backpapier mit den Hülsenfrüchten vorsichtig hochheben und dieses samt dem Papier aus der Form in eine bereitstehende Schüssel ablegen.
Den unbedeckten Kuchenboden nochmals in die Backröhre zurückstellen und weitere 4 – 5 Minuten mit Ober/Unterhitze weiterbacken.
Danach kurz dem Backofen nehmen und den halbgebackenen Kuchenboden mit dem ganzen vorbereitetem Zitronen-Sahneguss begießen.

Die Backofentemperatur nun auf 160 ° C zurückschalten und den Zitronenkuchen in der Mitte der Backröhre in weiteren ca. 40 – 45 Minuten mit Ober/Unterhitze langsam fertigbacken.
Nach Bedarf den Zitronenkuchen in den letzten 5 – 10 Minuten mit Backpapier abdecken, damit die Oberfläche hell bleibt. Vor dem endgültigen Herausnehmen in den Guss ein Holzstäbchen einstechen und prüfen ob er gut durchgebacken ist.

Den Zitronenkuchen auf einem Kuchenrost zunächst etwas abkühlen lassen, danach gut abgedeckt über Nacht im Kühlschrank lagern.
Für die Fertigstellung:
Schlagsahne mit Sahnesteifpulver, 1 Päckchen Vanillinzucker und einem EL Puderzucker zu fester Sahne rühren, den Zitronenkuchen damit bestreichen, oder den Zitronenkuchen dekorativ mit eng aneinander liegenden Sahnetuffs mit Hilfe einer Garnierspritze aufspritzen..
Vorbereitete frische Erdbeeren, nach Bedarf größere Beeren halbiert auf die Schlagsahne, oder zwischen die Sahnehäufchen legen und den ganzen Erdbeerbelag nach Wunsch mit ein paar grünen Minze Blättchen dekorativ schmücken.
Den Kuchen in 12 Stücke aufschneiden und zusammen mit einer Tasse Kaffee oder Tee oder mit einem Espresso als Dessert genießen.

Kalorienangaben

Bei 12 Stück Erdbeer-Zitronen-Kuchen enthalten 1 Stück ca. 305 kcal und ca. 16,4 g Fett