Dinkel Himbeer-Gugelhupf Rezept

Ein selbst gebackener Gugelhupf erzeugt schon beim Anblick immer wieder ein freudiges Gefühl und verspricht schon wegen seiner klassischen Form den Genuss von luftigem Rührkuchen auf der Zunge.
Vielleicht erinnert dieser Kuchen aber auch an den Geburtstagskuchen in der Kindheit, bei welchem man in der Mitte eine Kerze ausblasen durfte?
Egal welche Erinnerungen und Vorfreuden dieser Gugelhupf erzeugt, er schmeckt immer wieder sehr fein. Vor allem wenn der Rührteig wie hier bei diesem Rezept mit Dinkelmehl, dazu für mehr Feuchtigkeit und Geschmack mit reichlich Sauerrahm, Frischkäse und frischen Himbeeren zubereitet wurde.

Zutaten: für 16- 18 Stück Rührkuchen

Für den Rührteig mit Dinkelmehl:
200 g weiche Butter
225 g feiner Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
4 Eier Gr. M
150 g fettarmen Frischkäse (4 % Fettgehalt)
200 g Saure Sahne (10 % Fett)
350 g Dinkelmehl Type 630 oder
Ersatzweise Weizenmehl Type 405
1 Prise Salz
50 g Speisestärke
1 Päckchen Backpulver (16 g)
Ca. 50 ml kalte Milch
Außerdem:
250 – 300 g frische Himbeeren
Eine große Gugelhupf Backform oder ersatzweise
eine große Kastenform zum Backen
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Dinkel Himbeer-Gugelhupf Rezept rechtzeitig die Butter und die Eier aus dem Kühlschrank nehmen.
Eine große Gugelhupf Backform, vor allem an den Vertiefungen gut mit Butter ausstreichen, dünn mit Mehl bestäuben.
Den Backofen auf 190 ° C vorheizen, dabei den Backofenrost im unteren Drittel der Backröhre einschieben.

Weiche Butter mit den Rührstäben vom elektrischen Handmixer schaumig aufrühren.
Zucker und Vanillezucker hinzugeben und weiter rühren.

Nach und nach immer jeweils 1 aufgeschlagenes Ei etwa 1 Minute unterrühren, danach das nächste Ei hinzugeben und weiter rühren bis eine gleichmäßiger Butter/Eierschaum entstanden ist.

Nun den Frischkäse und Sauerrahm unterrühren.

Mehl mit Backpulver und Speisestärke in einer Schüssel mischen, durch ein Sieb in mehreren Portionen ebenfalls unter den Rührteig rühren. Dabei etwa 50 ml kalte Milch zum Einrühren mit hinzugeben.

Zuletzt die Himbeeren mit einem herkömmlichen Rührlöffel locker unter den Teig heben.

Den Rührteig in die gebutterte Gugelhupf -Backform einfüllen. Die Oberseite gerade streichen und in den auf 190 ° C aufgeheizten Backofen, im unteren Drittel der Backröhre einschieben und mit Ober/Unterhitze ca. 60 Minuten backen.

Bevor man den Himbeer-Gugelhupf aus der Röhre nimmt, mit einem Holzspieß in den Kuchen einstechen und prüfen, ob er auch gut durchgebacken ist.
Sofern auf dem Spieß kein Teig zu sehen ist, ist der Kuchen fertig gebacken.
Ansonsten den Gugelhupf noch ein paar Minuten länger im Backofen backen.

Den Dinkel Himbeer-Gugelhupf aus der Backröhre nehmen und zunächst für gut 10 Minuten auf einem Kuchengitter stehend ruhen lassen.
Danach die Backform mit zwei Topflappen an den Seiten hochheben und immer wieder durch Auf-und Ab Bewegungen leicht hüpfen lassen.
Hat man das Gefühl, dass sich der Rührkuchen ringsum gut von der Backform gelöst hat, kann man ihn auf den zuvor mit einem Stück Backpapier oder Küchentuch ausgelegten Kuchenrost stürzen.
Den Dinkel Himbeer-Gugelhupf ganz auskühlen, danach in Folie gewickelt über Nacht ruhen lassen.
Vor dem Aufschneiden üppig mit Puderzucker bestreuen und in 16 - 18 Kuchenstücke aufschneiden.

Tipp:

Diesen fruchtig saftigen Gugelhupf kann man auch mit frischen Brombeeren oder Heidelbeeren herstellen.

Kalorienangaben

Bei 16 Stück vom Dinkel Himbeer-Gugelhupf Rezept enthalten 1 Stück ca. 291 kcal und ca. 14 g Fett