Tofu mit Bambussprossen

Frischer Tofu (auch als Soja Bohnenquark bekannt) wird in vielen Rezepten der asiatischen Küche, vor allem in pikant scharf gewürzten Gemüsepfannen, Suppen oder Salaten wegen seinem neutralen Geschmack und gleichzeitig auch wegen seiner leichten, dennoch gut sättigenden Wirkung zusammen mit oder ohne Fleischbeilage immer wieder gerne in vielen Gerichten verwendet.

Zutaten: für 2 Personen

200 g Tofu (Sojabohnenquark)
3 – 4 getrocknete Morchel Pilze
50 g Zuckerschoten
60 g Bambussprossen (Glas oder Dose)
3 Frühlingszwiebeln mit Grünanteil
5 g frisch geriebenen Ingwer
Für die Tofu Marinade zum Einlegen:
3 EL helle Soja Sauce
4 EL Wasser
1 gestrichener TL Speisestärke
2 EL trockener Wermut oder Sherry
1 TL flüssiger Honig
1 EL Pflanzenöl
Außerdem:
2 – 3 EL Pflanzenöl zum Anbraten
1 gestrichener TL 5-Gewürzpulver Mischung
½ - 1 TL Sambal Oelek (scharfe Chilipaste)
1 TL reines Sesamöl zum Verfeinern
Basmatireis als Beilage

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Rezept Tofu mit Bambussprossen sollte zuerst für den Tofu die Marinade aus den oben angegebenen Zutaten zusammen gerührt werden.
Tofu in kleinere Würfel schneiden und für ca. 30 - 60 Minuten in die Marinade einlegen.
Schwarze getrocknete chinesische Morchel Pilze (auch als Mu-Err Pilze bekannt) für ca. 20 – 30 Minuten in warmem Wasser einweichen.

Zuckerschoten waschen, putzen, entfädeln und anschließend in etwas kochendes Wasser einlegen, erneut einmal aufkochen, danach noch ca. 3 Minuten langsam weiter köcheln lassen.
Die Zuckerschoten sofort aus dem Wasser nehmen und mit reichlich kaltem Wasser nachspülen und abkühlen lassen. Danach die Zuckerschoten einmal der Länge nach halbieren.

Bereits vorgekochte Bambussprossen in Gläsern oder Dosen erhältlich in schmale Stäbchen schneiden.

Gewaschene geputzte Frühlingszwiebeln samt dem Grünanteil in Röllchen schneiden.
Frischen Ingwer entweder in sehr kleine Würfel schneiden, oder fein abreiben.

Für die Fertigstellung vom Tofu mit Bambussprossen Gericht:
Die Tofu Würfel rechtzeitig durch ein Sieb sieben, etwas ausdrücken, dabei darunter die Flüssigkeit der Marinade auffangen.
Unter diese Marinade nun 1 gestrichenen TL chinesisches Fünf Gewürze Pulver einrühren.
Ebenso scharfe Chilisoße oder scharfe Sambal Oelek Chilipaste unterrühren.
Nach Wunsch die Marinade noch mit jeweils 1 - 2 EL Wasser und etwas heller Sojasauce auffrischen.
Morchel Pilze aus dem Wasser nehmen und nur den weichen Teil in grobe Stücke schneiden.
Nebenbei die gewünschte Reisbeilage kochen.

1 EL Pflanzenöl in einer Pfanne oder dem Wok erhitzen, die abgetropften Tofu Würfel darin unter Wenden in 2 – 3 Minuten ringsum anbraten.
Tofu aus der Pfanne nehmen und warmhalten.

Die Pfanne mit einem Stück Küchenkrepp ausreiben und erneut etwas Öl in die Pfanne geben, erhitzen und die Frühlingszwiebeln und Morcheln darin bei nicht zu starker Hitze in ein paar Minuten unter Wenden anbraten.
Zuckerschotenstreifen und vorgebratene Tofu Würfel hinzugeben, 1 Minute mit anschmoren.
Zuletzt den ganzen Pfanneninhalt mit der Marinade begießen, einmal aufkochen, Bambussprossen mit in die Pfanne geben und alles zusammen nochmals gut erwärmen.

Kurz vor dem Servieren das Tofu Gericht mit 1 TL reinem Sesamöl beträufeln und zusammen mit Basmatireis genießen.

Kalorienangaben

1 Portion Tofu mit Bambussprossen enthalten ohne Reisbeilage ca. 250 kcal und ca. 18 g Fett